Mittwoch, 18. Februar 2015

Bye bye Schmetterlinge...

... aktuell wäre es mir lieber gewesen, ihr hättet euch gar nicht erst eingenistet. So ganz mag ich sie noch nicht ziehen lassen, aber es wäre vermutlich besser.


Kommentare:

  1. ach.
    na....was soll man da sagen....
    hoffe , jedenfalls es ist kein arges Herzeleid....und was besser wäre, da fragt man ja auch nicht immer nach, ne? Et kütt, wie et kütt...altes kölsches Sprichwort...kennen se doch, Frau Kölschgirl!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sich an Illusionen festzuklammern ist nie ne gute Idee. Und die und die Schmetterlinge gehören diesmal irgendwie zusammen.

      Clärchen:
      Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein;
      Langen und bangen in schwebender Pein;
      Himmelhoch jauchzend, zum Tode betrübt;
      Glücklich allein ist die Seele, die liebt.

      Clärchens Mutter:
      Lass das Heiopopeio.

      ;)

      Löschen
  2. Antworten
    1. Bei mir haste auch mal wieder eines (mindestens!) gut. Irgendwann werden wir das doch mal hinkriegen …

      Löschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.