Freitag, 8. August 2014

Für J. - The Soundtrack Of Your Life und Geständnis

Zuerst das Geständnis: Das Android-/Samsung-Fangirl ist fremd gegangen - ich besitze nun ein Apple-Produkt. Einen iPod Touch 5G 32GB in Gelb, wobei ich finde, dass das ja eher ein Gelbgrün ist. Farblich passt es auf jeden Fall zu meiner Kindle-Hülle. Ist doch auch was. ;)

Ich war nie so ganz glücklich mit der Lösung, mein Smartphone als MP3-Player zu benutzen, ich habe das lieber getrennt. Und auch wenn ich dafür schon ein altes ohne Simkarte benutzte, das mir als reiner Player diente, es ist halt alt. Was man so alt nennt heutzutage. Ein HTC Touch HD 2 von 2009, das mein Mann von einem Windows-Phone in ein Android verwandelt hatte, aber ich schweife ab. Jedenfalls ist der Akku schwachbrüstig, es zickt gern mal rum etc. etc. Zudem ist meine MP3-Sammlung recht umfangreich, aktuell knapp 2000 Files und 16 GB groß. Was her musste, war ein Player, der mindestens 32GB haben musste, denn kleiner wird die Sammlung eher nicht. Auch an den Klang habe ich so meine nicht ganz geringen Ansprüche. 

Bei meiner Recherche und meinen Vergleichen, bei denen ich Apple weitestgehend ignorierte war nie wirklich DER Player dabei und so blieb ich bei meinem HTC, bei dem aber immer öfter die Playerapp abschmierte. Dieser Tage sprang ich über meinen Schatten und befasste mich dann doch mal näher mit den Äpfeln. Und da liegt er nun, der iPod und beschallt mich bereits. Rückblickend hätte ich vielleicht doch zur 64GB-Version greifen sollen, aber die war mir dann doch zu teuer. Nun ja, ich muss ja nicht unbedingt meine komplette Musiksammlung auf dem iPod haben. Da werde ich am Wochenende wohl arg aussortieren.

Was den iPod angeht, ich denke, dass wir noch Freunde werden, aber es wird noch etwas dauern, bis wir uns so richtig mögen. Wir müssen uns wohl noch besser kennenlernen. Klanglich hat er mich auf jeden Fall bereits überzeugt.  

So, nun aber zu J. und ihrem Soundtrack of her life, präsentiert vom Kölschgirl ihrem Apfel... ^^

Waking up: Under the no sky - Super700
Falling in love: Duetto in F Major, Op. 38 : No. 6 - Mendelssohn
Fight song: World Arena - Vengeance (kann leider nur nen Soundschnipsel präsentieren)
Breaking Up Song: Ring der Nibelungen - Götterdämmerung, Akt III Prelude - Wagner 
Getting back together: All You Zombies - The Hooters
Wedding: Ciarán's Well - Tarja
Birth of child: Atlantia - Secret Garden (leider auch nur Soundschnipsel)
Death scene: Pavane - In Extremo
Final battle: Played Alive - Safri Duo
Funeral song: Billie Jean - Michael Jackson
End credits: Arrival - Lazerhawk


Kommentare:

  1. Find ich gut.
    Die Sache mit dem Apfel. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Yay, dankeschön! Hahaha, bis auf zwei, drei der Songs sagt mir das alles auf Anhieb erst mal gar nichts. Ich höre durch und melde mich dann noch einmal. :)

    J.

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.