Sonntag, 29. Juni 2014

Aus den Hávamál, die Sprüche des Hohen


Unweiser Mann durchwacht die Nächte 
Und sorgt um alle Sachen; 
Matt nur ist er, wenn der Morgen kommt, 
Der Jammer wahrt wie er war.

Die Hávamál sind ein Teil der Edda und durch sie gibt Odin den Menschen Rat. Diese "Sprüche des Hohen" stammen aus dem 13. Jahrhundert oder sind vielleicht sogar noch viel älter. Aber auch wenn sie schon so alt sind, viele der insgesamt 164 Strophen klingen auch heute noch wie Ratschläge, die das Befolgen durchaus Wert sind oder über die man ruhig mal ein Weilchen nachdenken und philosophieren kann. Ich werde in lockerer Folge ab jetzt immer mal wieder einen Spruch hier aufschreiben und, wenn auch nicht immer, meine Gedanken dazu loswerden. 

Was den heutigen Spruch angeht, damit kann jeder etwas anfangen, denke ich und die meisten werden real oder innerlich heftig mit dem Kopf nicken. Nur, so einfach ist es leider nicht, man beschließt nicht einfach, sich nicht mehr zu sorgen. Oft ist es doch so, dass gerade in der Nacht die Sorgen viel präsenter und bedrückender scheinen, die Ängste begründeter. Die Stimme der Vernunft hat dann kein sonderlich großes Gewicht, selbst, wenn man weiß, sie hat recht, wenn sie sagt, dass das Grübeln und Bangen, das sich mit trüben Gedanken selber quälen nichts bringt, außer um den Schlaf. 

Und damit wünscht das Koelschgirl eventuellen Lesern, die ebenfalls um 3:21 Uhr noch oder schon wach sind eine gute Nacht oder einen guten Morgen. Sucht's euch aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.