Freitag, 16. Mai 2014

Immerhin habe ich Gummibärchen

Hach, ist das schön, wenn der Schmerz nachlässt. Ich habe mir vorhin die Ecke meines TV-Regals genau über der Kniescheibe ins Bein gehauen. Der Blick, den mir meine beiden Katzen zuwarfen, als mir der langezogene Schmerzstöhner oder wie auch immer man das Geräusch nennen kann, das mir da entfuhr, war dafür allerdings erheiternd. Ein schöner passender, ein wenig lautmalerischer, englischer Ausdruck dafür ist "groan".

So ganz nachgelassen hat der Schmerz auch nicht, insbesondere nicht, wenn ich das Knie beim Gehen beuge. Ich wollte eigentlich noch in die Innenstadt, ein Paket zurücksenden, mir ein neues Monatsticket besorgen und noch was einkaufen. Aber ich glaube, das verschiebe ich auf morgen und kühle nun erstmal die recht ansehnliche Beule, die sich auch so langsam färbt. Bin auch eigentlich heute noch krankgeschrieben, "Akute Rhinopharyngitis", also Erkältung. Irgendwas ist halt immer.

Immerhin hab ich jetzt einen kleinen Seelentröster, Gummibärchen. Die waren in der Verpackung meines Qwertee-Shirts, das ich eben aus dem Briefkasten befreit habe. Diesem Motiv konnte ich nicht widerstehen: -klick-.

Nachtrag: Ich habe mir jetzt erstmal Diclofenac-Salbe auf's Knie geschmiert. Das allerdings hat einen, hmmm, interessanten neuen Schmerz hervorgerufen, der aktuell noch anhält. Hab mir da wohl doch noch irgendetwas anderes als nur "Weichteile" angehauen. Da bin ich mal gespannt, wie sich das morgen anfühlt.

Egal, jetzt gibt es erstmal Gummibärchen.

Kommentare:

  1. Autsch! Gute Besserung für's Knie!

    Bei dem Shirt habe ich auch erst überlegt. Da der GöGa und ich uns die Shirts teilen, wollte ich ihm das aber nicht antun... xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Und sehr rücksichtsvoll, dass deinem GöGa nicht antun zu wollen. Bei dem Shirt würde mich wirklich mal interessieren, wie das Bestellverhältnis männlich/weiblich war. :D

      Löschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.