Dienstag, 25. März 2014

Wenn einem fünf Minuten ewig vorkommen

Fünf Minuten können einem dann ziemlich lang vorkommen, wenn man sich vorgenommen hat, diese Zeitspanne rudernd auf dem Rudergerät zu verbringen, auf dem man - lasst mich kurz nachdenken - sicher seit zweieinhalb Jahren nicht mehr gesessen hat.

Immerhin vier Minuten habe ich geschafft. :D

Wenigstens hält jemand meinen Sitz auf dem Foltergerät warm bis zur nächsten Trainingseinheit heute Abend.


Kommentare:

  1. Muskelkater incoming *g

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür hätte ich mindestens 4 Minuten 30 schaffen müssen. ;o)

      Löschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.