Donnerstag, 6. März 2014

Kennt das noch wer?

Ich habe so zwei- bis dreimal im Jahr kurze Phasen, die normalerweise über nicht mehr als drei oder vier Tage gehen, in denen mir abends bzw. nachts wenn ich noch wach, aber gefühlt kurz vorm Einschlafen, heftig auf die Zungenspitze beiße, weil nämlich urplötzlich mein Kiefer regelrecht zuschnappt. Gestern Abend war es mal wieder soweit. Es kam auch schon vor, dass ich mich blutig gebissen habe, das passiert glücklicherweise sehr selten. Aber sauweh tut's und das mindestens noch einen Tag lang nach dem "Schnapper". Muskelkrampf? Keine Ahnung. Jemand kam mal mit "sehr schwacher epileptischer Anfall oder so", das halte ich dann doch für Unsinn. Vielleicht ist es ja auch was ganz Normales, was jedem mal widerfährt?

Kommentare:

  1. Vielleicht es es einfach ähnlich diesem "Treppenfallgefühl", wenn man irgendwie zwischen Wach und Traum hängt, dann plötzlich ordentlich zusammenzuckt, dabei austritt oder mit dem Arm schlägt. Doc Hirschhausen erklärte das mal damit, dass der Bereich des Hirns, der tagsüber für die Bewegungen zuständig ist, für die Zeit des Schlafs abgestellt wird, damit man nicht schlafwandelt oder wild um sich tritt/schlägt. Während des Abschaltens kann es dann ab und zu passieren, dass man diese "Zuckungen" hat. Ich hab sowas auch von Zeit zu Zeit, trete dann meist aus oder ziehe mich ruckartig zur Embryostellung zusammen. Einen "Schnapper", wie du ihn beschreibst, hatte ich ein einziges Mal. Sehr unangenehm.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das "Austreten" kenne ich auch. Aber das Zuschnappen ist wirklich unangenehm, so stark kann ich bewusst gar nicht zuschnappen.

      Löschen
  2. Hm, hast du mal mit deinem Zahnarzt gesprochen, vllt hilft dir eine sog. "Beißschiene"?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte schon mal mit einem Zahnarzt gesprochen. Zähneknirschen tue ich nicht und für diese paar Mal im Jahr vorbeugend ne Schiene tragen, neee, muss ich nicht, bzw. will ich auch nicht. ;)

      Löschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.