Montag, 20. Januar 2014

Gesammelte Meinungen und Erkenntnisse

Diese Liste ist im Laufe einiger Monate entstanden und hat bis dato in meinem Entwürfen geschlummert, heute war mir danach, sie zu veröffentlichen. Das was dort steht, ist nicht alles neu, eigentlich ist nichts davon neu, aber insbesondere im letzten Jahr hatte ich die ein oder andere Begegnung, die mir meine untenstehende Sammlung bestätigt hat.
  • Mit dem Alter kommt nicht unbedingt automatisch Weisheit, auch wenn manch einer das gern für sich beansprucht.
  • Leute, die von sich glauben, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, scheißen diese gern unverwertet wieder aus.
  • Wer sich an Fehlern anderer aufgeilt und das braucht, um sich überlegen zu fühlen, ist erbärmlich.
  • Noch erbärmlicher sind Menschen, die gerne kritisieren, aber selber mit Kritik nicht umgehen können und stattdessen beleidigend werden. Ich wollte ja erst schreiben, dass das "Kindergarten" ist, aber damit würde ich die Kindergartenkinder womöglich beleidigen.
  • Austeilen, aber nicht einstecken können, zeugt nicht von Größe.
  • IQ und EQ korellieren nicht unbedingt. Oder um es noch anders auszudrücken; Bildung im Sinne von Wissen führt nicht automatisch zu Herzensbildung. Letztere empfinde ich als die höherwertige Art von Bildung. 
  • Wie jemand auf die Idee kommt, ein Studium macht ihn automatisch zu einem höherwertigen Menschen, als es jemand mit einer Ausbildung ist, erschließt sich mir einfach nicht.
  • Höflichkeit, Respekt und Anstand sind keine Frage des Alters oder der Generation und wer verlangt, dass man ihm gegenüber höflich und respektvoll ist, sollte selbst mit gutem Beispiel vorangehen. Nur weil jemand älter ist, bin ich ihm ganz sicher nicht automatisch Respekt schuldig.
  • Viel Wissen sagt rein gar nichts über den Charakter eines Menschen aus, wie er damit umgeht und es weitergibt, das allerdings schon.
  • Sozialkompetenz ist nicht jedermanns Sache, manche haben sie "von Natur aus" nicht, andere halten das wohl für eine überflüssige Eigenschaft.
  • Wessen sogenannter Humor nur daraus besteht, andere klein oder lächerlich zu machen, ist eine ganz arme Wurst.
  • Wer mit seinem "Savoir vivre" angibt, der sollte sich vielleicht mal schlau machen, in welchem Sinn "savoir-vivre" in Frankreich verwendet wird. Tipp: Es hat etwas mit "gutem Benehmen" und "guten Umgangsformen" zu tun.
  • Wer "wer ist" braucht das nicht jedem unter die Nase zu reiben, tut er's trotzdem, dann meint er nur "wer zu sein".
To be continued... 

Kommentare:

  1. Diese Liste möchte ich bitte gerne unterschreiben. Diese und ähnliche Gedanken habe ich oft - besonders im Büro, wo ich ja viel mit meinen Mitmenschen zu tun habe.
    Aber auch im Privaten bin ich immer wieder mit Menschen konfrontiert, wo ich innerlich nur den Kopf schüttle.
    Mit am Liebsten sind mir meine Mitmenschen, die mich verurteilen, weil ich ja "nur" einen regulären Schulabschluß habe, aber keine höhere Schule, kein Studium oder ähnliches.
    Ich leiste trotzdem meinen Beitrag - und bin deshalb kein schlechterer Mensche als sie.
    Danke für diese Worte, die mir vollkommen aus dem Herzen gesprochen/geschrieben sind.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke auch dir. Es ist schon irgendwie krank, wie manche Leute drauf sind. Ich hab das mal in einer früheren Beziehung recht extrem erlebt. Die Familie meines Freundes mütterlicherseits war, sagen wir mal, zu einem großen Teil verdammt elitär drauf. Als ich einem Teil der Verwandtschaft das erste Mal vorgestellt wurde, wurde ich sofort "abgetastet" aus welchen Bildungskreisen ich komme und natürlich wurde auch gefragt, ob ich studiert habe. Nachdem dann klar war, dass ich, nach deren Ansicht, eine genügend höhere Bildung inklusive Studium habe, wurde ich gnädig als Freundin akzeptiert. Mir ist das damals sehr übel aufgestoßen, was ich meinem derzeitigen Partner auch so gesagt habe. Er war nicht ganz so extrem, aber auch ihm war das, was ich gerne "den schönen Schein" nenne in vielen Bereichen wichtig. Nicht wer man ist, ist wichtig, sondern was andere von einem denken beschreibt so in etwa seine damalige Denke. Was irgendwie ein wenig paradox war, da er sowas wie der Rebell der Familie war.

      Löschen
  2. Haben Sie da ein bestimmte Person/en im Blick?
    Und mit "Oma Resi"s Worten zu sprechen: Der Herrgott hat schon einen großen Zoo.
    Laß Dich nicht ärgern!
    Have Fun!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie ich oben schrieb, es sind Erkenntnisse, die sich im Laufe meines Lebens gebildet haben und die sich im letzten Jahr nochmal bestätigt haben - und das sehr deutlich und recht, sagen wir mal, fokussiert. Ärgern hab ich mich nicht lassen und hab auch nicht vor, mich zukünftig von Menschen, die sich so verhalten ärgern zu lassen.

      Löschen
  3. Auch mir schreibst Du damit aus der Seele. Ich muß mir glaub ein sehr dickes Fell zulegen, den hier im näheren Umfeld haben wir gleich zwei, drei solcher Exemplare...und mi denen müssen wir auskommen, ob wir wollen oder nicht :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist natürlich sch... wenn man solchen Exemplaren nicht aus dem Weg gehen kann. :( Lass das Fell wachsen und gedeihen. ;)

      Löschen
  4. Hallo liebes Köschgirl,
    tja, im Prinzip kann ich deine Liste auch voll und ganz unterschreiben, erweitern kann ich sie noch um die Spezies derer, die nun wirklich null anzubieten haben und dafür dann noch gerne 4500 € / brutto im Monat verdienen möchten, ohne dann auch nur einen Finger krumm machen zu müssen, Hilfe!!!

    LG aus dem Urwald
    Sol

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Schlimme ist, es gibt genug, die dieses Geld und mehr verdienen und im Grunde wirklich absolut null anzubieten haben. Allerdings muss man dafür wohl zumindest eines gut können - sich so verkaufen, als hätte man's. Oder entsprechende Beziehungen haben und (aus)nutzen. ^^

      Löschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.