Mittwoch, 1. Januar 2014

Das Neue Jahr mit klassischer Literatur beginnen

Naja, also fast. Ich habe mir eben eine DVD-Box bestellt, "The Hollow Crown". Das ist eine - ich kann's nicht anders nennen - gewaltige Verfilmung von vier Shakespeare-Stücken und zwar Richard II, Henry IV - Teil 1, Henry IV - Teil 2 und Henry V. Mit unter anderem Patrick Stewart, Jeremy Irons, John Hurt und Tom Hiddleston (um nur ein paar Namen zu nennen) bietet "The Hollow Crown" eine hochkarätige Besetzung.

Das "fast" bedeutet in diesem Fall, dass ich noch ca. zwei Wochen warten muss, bis gute 8 Stunden Shakespeare hier eintreffen. Und zu Lesen ist es ja auch nix.



Ich mag Shakespeare! Schon in der Schule war ich wohl eine der wenigen in meinem Englisch-LK der sich darüber freute, dass wir seine Sonette analysiert haben oder Mcbeth. Wobei ich zugeben muss, dass mir die Komödien lieber gewesen wären. Auch im Deutschunterricht stand mal Romeo und Julia auf dem Lehrplan und wir mussten im Zuge dessen einen längeren Monolog auswendig lernen. Mir hat's ziemlich viel Spaß gemacht, die meisten anderen haben gestöhnt und geflucht. Und der Lehrer hat's dann nicht mal abgeprüft! Hmpf. ;)

Seine Sonette lese ich immer wieder gern.

Sonnet XLIII
When most I wink, then do mine eyes best see,
For all the day they view things unrespected;
But when I sleep, in dreams they look on thee,
And darkly bright, are bright in dark directed.
Then thou, whose shadow shadows doth make bright,
How would thy shadow's form form happy show
To the clear day with thy much clearer light,
When to unseeing eyes thy shade shines so!
How would, I say, mine eyes be blessed made
By looking on thee in the living day,
When in dead night thy fair imperfect shade
Through heavy sleep on sightless eyes doth stay!
All days are nights to see till I see thee,
And nights bright days when dreams do show thee me.

Okay, ich geb's zu, dass Tom Hiddleston in drei von den vier Verfilmungen mitspielt (Prince Hal und King Henry V) war auch ein Grund, diese Box zu bestellen.




Und jetzt werde ich Jane Austens "Pride and Prejudice" zuende lese, kein Shakespeare, aber auch klassische Literatur. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.