Samstag, 28. Dezember 2013

Ein Nachruf auf's Jahr...

...wird das hier nicht.

Mein Wünsche oder besser gesagt meine Hoffnung für's nächste Jahr: Ich möchte wieder dazu fähig sein, Glück zu empfinden. Ich möchte wieder Kraft und Willen finden, mein Leben zu er-leben und nicht nur einen Tag nach dem anderen irgendwie hinter mich bringen. Ich wünsche mir, dass der große, schwere Klumpen in meiner Brust wieder ein Herz wird, ein leichtes. Ich möchte keine Tränen mehr vergießen - es sei denn vor Lachen. Ich möchte mich selbst wiederfinden, bzw. die Teile von mir, die ich irgendwie verloren habe, die Optimistin, die Oftlacherin, die, die sich wie ein Kind freuen kann, die auch mal sorglos wie eines sein kann. Und vielleicht bin ich dann auch irgendwann wieder bereit dazu, die Liebende, die geliebt wird zu sein.


Hope is the thing with feathers that perches in the soul - and sings the tunes without the words - and never stops at all. 
Emily Dickinson


Und im Grunde war's doch ein Nachruf...

Kommentare:

  1. Liebes Kölschgirl, man kann so was nicht erzwingen, aber wenn du es dir wünschst, wird es so kommen. Tu dir einfach so viel Gutes wie möglich und lass alles Andere auf dich zukommen. Ich wünsche dir ein glückliches, frohes und gesundes neues Jahr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, das wünsche ich dir auch. Ja, das kann man nicht erzwingen und das versuche ich auch erst gar nicht.

      Löschen
  2. Das ist sehr berührend.
    So offen, so ehrlich, so mutig, vor allem mutig.
    Mir zittern fast ein wenig die Knie.

    Ich wünsche dir alles Liebe und Schöne für das neue Jahr.
    Und ich freu mich jetzt schon auf all deine Blogtexte in 2014.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir für die lieben Worte und wünsche dir das ebenfalls.

      Mutig? Hmm. Muss ich drüber nachdenken. So spontan würde ich sagen, ich empfinde es nicht als mutig. Vielleicht, weil ich grundsätzlich eher kein Problem damit habe, Gefühle zu zeigen (nicht jedem und nicht zu jeder Zeit ;) ).

      Löschen
  3. Ich drücke dir alle erdenklichen Daumen, die ich habe, dass du mit dir und deinen Gefühlen/deiner Welt ins Reine kommst und das findest, was du suchst.
    Alles Liebe für 2014.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, ich wünsche dir ebenfalls alles Liebe und Gute für's nächste Jahr.

      Löschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.