Sonntag, 22. Dezember 2013

Da habe ich so meine Zweifel...

Letzte Woche Freitag (der 13.) hatte ich bei einem Versandhändler etwas bestellt, das angeblich Montag in den Versand gekommen ist. Dienstagabend kurz vor 23 Uhr hatte ich bei diesem Versandhändler noch etwas bestellt. Die Bestellung von Dienstag war Donnerstag bereits in der Packstation (und ich hatte mich schon drauf eingestellt, dass ich Glück habe, wenn das noch vor Weihnachten ankommt). Nachdem vergangenen Freitag die erste Bestellung immer noch nicht da war, schrieb ich eine Mail, ob es evt. eine Sendungsverfolgungsnummer gäbe. Es kam dann gestern auch eine Antwort: "[...] Wie wir Ihnen bereits mitteilten, kann die Auslieferung einer Briefsendung durch die Deutsche Post bis zu 10 Tagen dauern. [...]"

a) Ich habe niemals eine solche Mitteilung bekommen.
b) Ich wage mal ganz stark zu bezweifeln, dass ein relativ großes Küchenmesser - allein die Klinge hat schon 14 cm, dazu kommt noch ein großer, runder Holzgriff - das zudem in einer Holzbox verstaut ist, als Briefsendung verschickt wird.

Was mich auch stutzig macht, ist, dass in der Bestellbestätigung die Packstationsadresse als Lieferadresse angegeben war, was auch korrekt war, in der Versandbestätigung aber meine Hausadresse stand. Wenn es sich wirklich um eine Briefsendung handeln würde, dann könnte ich es verstehen, dass man die Lieferadresse geändert hat, denn diese landen oft in der Filiale und nicht in der Packstation. Das ist auch völlig in Ordnung, denn dafür sind Packstationen nunmal nicht gedacht. Nur, siehe Punkt b).

P.S. Nein, es handelt sich hierbei nicht um ein Weihnachtsgeschenk. Und mir ist es auch letztendlich egal, wenn es etwas länger dauert, bis das Messer da ist. Ob als Briefsendung oder Paket/Päckchen, ob's hier zuhaus ankommt oder doch in der Packstation landet, wurscht. Aber ich bin trotzdem gespannt.







Kommentare:

  1. Da fällt mir nur der beliebte Spruch meiner Schwester ein : "Finde den Fehler"... ^^

    AntwortenLöschen
  2. Halt das Messer nicht so hoch, sonst traut sich das Paket/Päckchen/Brief noch nicht mal in die Nähe Deiner Adresse......uuuund immer schöööön lächeln! ;o))

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.