Sonntag, 24. November 2013

Ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk...

...habe ich mir eben selber gemacht.

Auf Amazon läuft seit gestern die Cyber Monday Woche. Jeden Tag gibt es unterschiedlichste Produkte für eine kurze Zeitspanne (2 Stunden glaube ich) zu einem Supersonderpreis. Man weiß allerdings vorher nicht, wie hoch der Sonderpreis, bzw. Blitzangebot-Preis, wie Amazon das nennt, sein wird. Das erfährt man erst, wenn das Angebot beginnt. Und man muss zum Teil schnell sein, denn die Kontingente sind begrenzt. Manches ist unglaublich schnell vergriffen.

Ich hatte heute Vormittag gesehen, dass es ab 20:30 Uhr eine Nähmaschine geben würde, die für mich, als jemanden, der sich seit einer Weile mit dem Gedanken trägt, eine Nähmaschine (es wäre meine erste) zuzulegen, aber nicht allzuviel Geld ausgeben will, vielversprechend klang. Gute Rezensionen hatte sie auch. Der normale Preis für die Maschine ist 99,95 Euro.

Der Blitzangebot-Preis ist 69,99 Euro und da hab ich dann zugeschlagen. Ich denke, günstiger kommt man nicht an eine gute, neue Nähmaschine. Und falls ich feststelle, dass das Nähen doch nichts für mich ist, dann kann ich sie wahrscheinlich ohne allzu großen Verlust wieder verkaufen. 

Mal schauen, ob ich demnächst meine Gewandungen für mein Hobby Mittelalter selber nähe oder mich sogar an Cosplay traue. :)

Ach ja, das hier ist sie. Wer auch Interesse hat, bis 22:30 Uhr gibt es sie noch zu dem Sonderpreis. Danach kostet sie wieder nen knappen Hunni.

Kommentare:

  1. Wie kommt man denn auf die Idee, sich eine Nähmaschine zu kaufen?
    Ich falle gleich vom Stuhl. :-))))

    AntwortenLöschen
  2. Was ist denn daran so schräg? Gibt doch viele Leute, zugegebenermaßen meist Frauen, die nähen. Aber wenn es das für dich nachvollziehbarer macht ;): Ich hab schon früher alte Klamotten zu Kostümen umgearbeitet, allerdings alles mit der Hand, was zum Teil halt ewig dauert. Dazu kommt wie oben erwähnt, das Hobby Mittelalter bzw. Mittelaltermärkte. Ich besuche diese Märkte in Gewandungen, die ich bisher gekauft habe. Warum nicht selber schneidern? Außerdem reizt mich Cosplay.

    Ich trage mich schon seit ein paar Jahren mit dem Gedanken, mir eine Nähmaschine zu zulegen, aber wollte eben nicht allzu viel Geld ausgeben und es sollte eine neue sein, von wegen Garantie, Umtausch etc.

    Außerdem war mein Opa Schneider, meine Oma Näherin, ein Onkel Gewandmeister an einem Theater, ich versuche quasi meinen Schneidergenen gerecht zu werden. ^^

    AntwortenLöschen
  3. Würde die Nähmaschine dann in deinem Wohnzimmer stehen? Ich bekomme das Bild grad nicht aus dem Kopf. :-)))

    Bitte nicht böse sein, ich albere nur rum. Irgendwie finde ich das lustig. Als ich die Überschrift gelesen habe, hatte ich völlig andere Assoziationen, und dann kam die Nähmaschine. ;-)

    Tatsächlich hatte ich auch schon mal überlegt, einen Nähkurs zu machen. Es wäre ganz hilfreich, wenn ich mir Knöpfe am Hemd bei Verlust selbst annähen könnte. Oder meine Pullover. Meine Pullover sind echt ein Drama und haben dauernd irgendwo ein Loch. Das ist ganz schön nervig. Zum Glück ist meine Schneiderin grad um die Ecke.

    Eine ehemalige Wegbegleitern war auch Schneiderin, auf Mittelaltermärken und in vergleichbaren Kreisen unterwegs. Da stimme ich dir zu, schon allein aus Kostengründen ist es praktisch, wenn man das selbst kann. All die Kostüme kosten ein Vermögen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich würde sie, wenn sie im Einsatz ist, auf dem Wohnzimmertisch stehen, ja. Ansonsten wird sie weggeräumt. Schon allein, damit meine Katzen keinen Unsinn damit anstellen oder Garn verschlucken (kann böse enden).

      Ich bin dir nicht böse und wenn es dich amüsiert, habe ich da absolut kein Problem mit, kann allerdings nicht wirklich nachvollziehen, was daran so erheiternd ist. :)

      Kreativ war ich schon immer, sei es mit Farben, mit Kostümen, mit Worten oder einfach nur im Kopp. :D

      Löschen
    2. Ich freu mich, wenn du mir meine Freude lässt. :-)))

      Löschen
  4. Ich finde es ganz toll und hoffe, Du hast mehr Glück als ich mit der Maschine. Meine will seit Neuestem die Unterfäden nicht mehr mitnehmen. Nervig. Dabei kann nähen so kreativ sein, auch wenn die Maschine auf dem Wohnzimmertisch stehen muss ;-))

    AntwortenLöschen
  5. Wegen solchen Sachen wollte ich unbedingt eine neue Maschine mit Rechnung und Garantie. Soweit ich das über Recherche feststellen konnte, ist der Kundenservice des Herstellers meiner Maschine wohl wirklich sehr ok. Ich hoffe aber, ich brauche ihn so schnell nicht, am liebsten für die komplette Garantiezeit von 10 Jahren nicht!

    Die Maschine ist heute gekommen, allerdings werde ich sie wohl erst am Wochenende in aller Ruhe auspacken und ausprobieren. Garn habe ich auch schon hier rumfliegen. Jetzt muss ich noch gucken, welche alte Klamotte ich zu Übungsstofflappen zerstückele. :D

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.