Montag, 25. November 2013

Die ersten 40 Jahre...



Bildquelle(n): Sucht euch eine aus

Dann kann ich das Leben ja jetzt genießen - die ersten 40 Jahre habe ich seit knapp zwei Monaten hinter mir.


Kommentare:

  1. So muss das sein! Die haben zumindest Spass! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp. So wie es aussieht, jede Menge. :D

      Löschen
  2. "Die ersten...sind die härtesten"
    ...und trotzdem wünscht man sich die gerne zurück. ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, nö, kann ich für mich nicht sagen. Ich möchte, wenn ich so wirklich intensiv darüber nachdenke, meine gelebten Jahre nicht nocheinmal zurück. Kann nicht wirklich begründen, warum das so ist. Es gab zwar auch einige nicht so schöne Zeiten, z.B. meine Zeit auf dem Gymnasium (Außenseiter und zum Teil heftig gemobbt, hatte aber trotzdem auch Freunde, die zu mir standen), aber es gab auch viele schöne Momente. Auch die schönen Jahre mit meinem Mann wünsche ich mir nicht zurück, da wäre es eher der Wunsch, dass er noch bei mir ist.

      Aber vielleicht kommt das Zurückwünschen ja vielleicht noch, wenn die Zipperlein so langsam zunehmen. :D

      Löschen
    2. Ok, wenn ich so drüber nachdenke hast Du schon irgendwie Recht. Hatte auch viel mehr an die Kindheit gedacht und klar, nochmal würd ich´s schon noch mal "durchleben", aber natürlich auch, das sie weitergegangen wäre. Dieses Unüberlegte, Spontane und Neugierige der Kinder sollte man für immer haben dürfen. ;-)

      Und ja, die Zeit mit einem geliebten Menschen sollte ewig dauern.

      Löschen
  3. Ich kann eine gewisse Sympathie nicht unterdrücken.

    Ja, auch heutzutage würde ich gerne noch auf einer ganz normalen Schaukel sitzen und diese ihrer Bestimmung zuführen. Dürfte aber etwas eng werden, also lieber nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir würde der Platz zwar noch reichen, aber ich habe absolut keine Ahnung, wo hier der nächste Spielplatz ist. :D

      Löschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.