Montag, 23. September 2013

Saftladen!!!

Natürlich ist bis heute keines von den beiden Paketen, die mir am Freitag per Neuzustellung von der DHL ein zweites Mal gebracht werden sollten (beim 1. Mal war keiner da, um sie anzunehmen und sie gingen an die Filiale) hier angekommen. Ich hatte Mittwochnachmittag die Neuzustellung in Auftrag gegeben und per Mail Freitag, den 20.09. als neuen Zustellungstermin bestätigt bekommen. Online war und ist seit Donnerstagnacht in der Sendungsverfolgung immer noch Folgendes zu lesen: "Do, 19.09.2013 00.00 Uhr - Der Abholauftrag wurde zur Durchführung am nächsten Werktag an den Zusteller übermittelt."

Ich hab vorhin zwei Mails (eine für jede Sendung) mit der Bitte um Stellungnahme an den Kundenservice geschickt und auf eine Mail habe ich tatsächlich schon eine Antwort bekommen: "Sehr geehrte Frau Koelschgirl (Name v.d.R. geändert), vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir bedauern, dass Ihr Auftrag 1234567-08/15 (Nummer v.d.R. geändert) zur Zweitzustellung nicht ausgeführt wurde und bitten für daraus entstandene Unannehmlichkeiten um Entschuldigung. Eine erneute Beauftragung ist leider nicht mehr möglich, da die Lagerfrist Ihrer Sendung am 21.09.2013 endete. Unsere Kollegen vor Ort wurden über Ihren Sachverhalt unter der Vorgangsnummer 666 (Nummer v.d.R. geändert) informiert. Mit freundlichen Grüßen DHL-Mensch (Name v.d.R. geändert)" 

Ganz super! Genau DAS wollte ich vermeiden! Das war ziemlich sicher etwas, was ich bei eBay bei einer Privatperson ersteigert hatte und das geht nun wieder an eben jene zurück. Ich habe keine Lust nochmal Versandkosten zu bezahlen, denn das ist mir der Artikel unterm Strich nicht wert. Und vom Versteigerer kann ich das ja auch kaum verlangen, der kann am wenigsten dafür. Ich werde ihm schreiben, dass er den Artikel halt nochmal neu versteigern kann. Es lohnt sich irgendwie nicht mal, drum zu bitten, mir den Ersteigerungsbetrag abzüglich der eBaygebühren, die der Verkäufer ja hatte, zurück zu überweisen. 

Bin sauer. Ziemlich sauer. 

Bei der anderen versandkostenfreien Bestellung hat es sich um Katzenkram, u.a. Katzenstreu gehandelt, den ich bei Fressnapf bestellt hatte, muss ich das halt nochmal bestellen. Zum Glück hatte ich Freitag noch Katzenstreu im Laden gekauft - weil ich so eine Ahnung hatte...

Oh, und just vor ein paar Sekunden kam die Antwort auf die andere Mail, da ist nicht von geendeter Lagerfrist die Rede, da will man die Kollegen vor Ort in meinen Fall einbeziehen und mir  baldmöglichst eine Antwort senden. Will keine Antwort, will meine Pakete!



Kommentare:

  1. Super ärgerlich, vor allem, wenn man selbst einfach mal nichts falsch gemacht hat!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo. :( Wenn's auch nur einmal passiert wäre, aber das ist jetzt schon das 4. oder 5. Mal, dass das schief gegangen ist. Alle paar Monate denke ich halt, ich wage es noch mal.

      Löschen
  2. Bin mir jetzt nicht sicher, ob ich das schon mal vorgeschlagen habe (falls ja, sorry!). Wäre vielleicht eine Packstation etwas für dich? Da wäre man halt von Nachbarn und allem Brimborium unabhängig. Nutze die jetzt seit 2011 und ich könnte nicht mehr ohne. Nachteil: ist halt so 3 km von mir entfernt, aber versuche das eben immer mit dem Einkaufen zu verbinden. Lieferungen werden bis zu 7 Tagen in der Packstation aufbewahrt, dann geht's erst zurück ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nutze die Packstation schon seit Jahren und auch sehr viel und empfehle die auch gern weiter, aber da passt halt leider nicht alles rein. Das Paket mit dem Katzenkram z.B. definitiv nicht. Selbst wenn, es wäre mir auch zu schwer zum Tragen gewesen, ich habe ja kein Auto. Das eBay-Paket hätte ich an die Packstation schicken lassen können, hatte aber leider vergessen, dass dem Verkäufer mitzuteilen.

      Kleines anderes Problem: Hier wird der Service Packstation seit einer Weile so gut genutzt, dass es nun öfters vorkam, dass kein Platz mehr drin war und das Zeug dann doch in der Filiale landet. Und das obwohl an meinem bevorzugten Standort sogar schon zwei Packstationen nebeneinander stehen. :(

      Löschen
  3. Das ist der Grund, wieso ich immer eine Packstation angebe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mache ich ja auch in der Regel, nur geht das halt nicht immer. Das Fressnapf-Paket wäre definitiv zu groß für die Packstation gewesen - und mir auch zu schwer und unhandlich, um es zu Fuß bzw. in der Straßenbahn nach Hause zu schleppen. :(

      Löschen
  4. Kann ich verstehen. Aber diese Probleme gibt es nicht nur mit DHL. Hermes, GLS und UPS sind da noch viel schlimmer. Ich könnte Romane schreiben über deren Geschäftsgebahren. *grummel*

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.