Mittwoch, 28. August 2013

Pudelkatze

Da der Pashakater dazu neigt, extrem schnell extrem knubbelige, verfilzte Stellen zu bekommen - trotz bürsten - und es diesmal irgendwie überhand nahm, ging es nicht anders und er bekam die Radikalkur, äh, Radikalschur. Ich habe das über drei Tage verteilt selbst gemacht und das ging auch wunderbar, denn dieser Kater ist die geduldigste, liebste und vertrauensvollste Katze, die mir jemals begegnet ist. Die meiste Zeit musste ich ihn nicht mal festhalten, er blieb ruhig auf meinem Schoß sitzen und ließ die Prozedur über sich ergehen. Man hatte fast den Eindruck, er genießt das.





Löwe. :D



 Da sieht man auch mal, dass er trotz seiner knapp 8 Kilo absolut nicht fett ist.




Das Bild entstand kurz nach dem Scheren, null nachtragend, das Katertier.

Kommentare:

  1. Du hast eine Pudelkatze, ich hab einen Katzenpudel ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grins. Was ist denn an deinem Pudel katzig und gibt's Bilder? *neugierigguck*:)

      Löschen
    2. Sie verhält sich einfach manchmal wie eine Katze.. irgendwie ist sie so gar nicht wie ein "normaler" Hund. Da ich ja eigentlich Katzen- und nicht Hundemensch bin, kommt mir das sehr entgegen..
      Bilder gabs mal irgendwann, ich weiß jetzt aber nicht genau, wo im Blog die versteckt sind.

      Löschen
  2. Ui.

    Ich habe jetzt noch Narben an den Unterarmen vom einzigen Versuch, unserem Perser-Alterspräsidenten Jimmy hintenrumm die Fransen soweit zu kürzen, dass sein Durchfall dran vorbeiläuft … und nein, die verwechsle ich nicht mit denen, die er meiner Frau und mir bei den diversen, aus ähnlichen Gründen nötig gewordenen Duschaktionen verpaßte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Conina könnte ich das auch nicht machen. Die Schermaschine mag sie überhaupt nicht. Lustigerweise darf ich aber durchaus mit einer großen Schere an ihrem Hintern Bommeln entfernen, wenn sie da welche hat.

      Löschen
  3. So, der Pasha mit Löwenschur, wenn ich das mal bei meinen versuchen wollte, könnte ich 2 Armprothesen beantragen. Kämmen und bürsten geht ja noch, das wird noch geduldet, aber wehe, mensch geht mit anderen Absichten an die Katerhaarpracht, dann lebt der Dosenöffner gefährlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pasha hat halt nur optisch Ähnlichkeiten mit einem Löwen und ich glaube auch immer noch, dass in diesem Körper eine Hundeseele steckt. ^^

      Löschen
    2. Wäre nicht der erste Kater, der eigentlich ein Hund hätte werden sollen. Wenn ich an meinen Toby denke, der war ja auch total unkätzisch.

      Löschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.