Montag, 10. Juni 2013

Was würdet ihr tun?

UPDATE: Es hat sich geklärt, die Person hat wirklich nicht geschaut, aus welcher Quelle das stammte und war dankbar, dass ich sie drauf aufmerksam gemacht habe. Die entsprechenden Postings hat sie gelöscht. Alles gut. Und gut, dass ich sie nicht einfach kommentarlos gelöscht habe!

Jemand auf meiner Facebook-Freundesliste, den ich nicht persönlich kenne (obwohl wie ich in Mannheim lebend), weil wir uns erst vor relativ kurzer Zeit in einer Community kennenlernten, hat heute auf seiner Timeline in meinen Augen polemische Stammtischparolenpropaganda der Repxxxxxaner (keinen Bock, dass entsprechende Suchbegriffe auf meinen Blog führen, ich denk, es weiß jeder, wer gemeint ist) gepostet. Thema grob umrissen: Flutkatastrophe - Kein Land hilft Deutschland, Deutschland hilft immer nur anderen, aber wenn wir selber Hilfe brauchen, ist keiner da. Was in meinen Augen kompletter Schwachsinn ist.

Der Punkt, der mich aber nun fragen lässt, wie ich mich verhalten soll, ist der, dass hier anscheinend jemand mit der oben verfremdeten Partei zumindest sympathisiert. Ich persönlich habe allerdings sowas wie eine Null-Toleranz-Einstellung gegenüber rechts und rechtem Gedankengut. Ich bin insofern tolerant, dass ich jedem seine politische Meinung zugestehe, aber ich möchte mit gewissen Richtungen persönlich eigentlich nichts zu tun haben. Und die Erfahrung hat gezeigt, dass eine Diskussion mit "Extremen", egal welcher (politischen) Richtung, selten etwas bringt.

Wie soll ich mich im Falle des Facebook-Freundes nun verhalten? Lösche ich ihn ohne Begründung einfach aus meiner Freundesliste? Sage ich ihm zumindest, warum ich ihn lösche und warum ich keinen weiteren Kontakt wünsche? Oder sollte ich sogar tolerant sein und dessen Meinung akzeptieren, da ich ihn ansonsten als netten Menschen erlebt habe?

Was ich bisher gemacht habe, ist ein Foto auf meine Timeline zu stellen, mit der Aussage "Gib Nazis keine Chance". Da derjenige eigentlich immer alles liest, was ich poste, wird er das sicherlich auch bemerken.

P.S. Bin mal gespannt, ob mich dieses Outing nun Follower/Leser kostet. ^^

Nachtrag: Nicht nur hier auch von anderer Seite kam der Gedanke, dass demjenigen, der diesen Inhalt geteilt hat, vielleicht gar nicht bewusst war, dass der seinen Ursprung bei den Repxxxxxanern hat. Und das kann tatsächlich zutreffen, denn grad auf Facebook wird oft etwas geteilt, ohne zu schauen, wer da eigentlich dahinter steckt, also der Urheber, die Originalquelle ist. Zwar steht bei geteilten Inhalten z.B. folgends drüber "xyz hat DIE REPxxxxxxxERs Foto geteilt", aber das muss nicht heißen, dass die teilende Person tatsächlich auf der Seite war. In den meisten Fällen teilt man nicht direkt über die Ursprungsseite, sondern von den Seiten seiner Freunde, die den Inhalt ebenfalls geteilt haben.

Wie ich schon in den Kommentaren schrieb, bin ich inzwischen bei "im Zweifel für den Angeklagten" angekommen und habe die Person unter dem geposteten Beitrag auf Facebook gefragt, ob ihr bewusst ist, wer die Quelle ist, nämlich Nazis. Ich warte noch auf Antwort. Und von der mache ich es dann abhängig, wie ich weiter vorgehe.




Kommentare:

  1. Ich wäre ziemlich rigiros: alles, was mir ungute Gefühle beschert, entferne ich aus meinem Leben. Okay, nicht "alles", aber ich stecke mir da schon Prioritäten. Würde es hier um einen mir nahestehenden Menschen gehen, würde ich durchaus die Diskussion suchen und ihm meine Meinung verplätten. Unabhängig, von Erfolgsaussichten.

    Bei so jemanden, wie Du es schilderst, würde ich die Person ohne nachzudenken aus der Freundesliste löschen (wenn ich denn bei Facebook wäre).

    Interessanter weise hatte ich gerade gestern eine, die exakt die gleichen dummen Aussagen abgab. Die Mühe, mich von der Person abzunabeln, muss ich mir nicht machen. Für die fünf Mal im Jahr, wo ich ihr begegne, sind die Örtlichkeiten groß genug, um sich aus dem Weg zu gehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Sichtweise und Schilderung, wie du es handhaben würdest. Was mich abgehalten hat, diese Person sofort und ohne Nachricht von der Freundesliste zu schmeißen ist, dass ich das kürzlich auch erlebt habe. Also das "Runtergeschmissenwerden ohne zu wissen warum". Dabei kam das Angebot der Freundschaft von demjenigen erst kurz zuvor selber, aber es dauerte nicht lang und ich stellte fest, dass ich schon wieder von dessen Liste geflogen war. Es ist jetzt nicht so, dass mich das furchtbar wurmt, aber wenn es denn einen Grund, im Sinne von einem Auslöser gab, dann hätte ich es gut gefunden, wenn man mir den mitgeteilt hätte.

      Löschen
  2. Bei diesem Brief handelt es sich um einen Kettenbrief, der leider überall auf FB geteilt und gepostet wird.. auch von Leuten, bei denen ich sicher bin, dass sie keine Republikaner etc. sind.. Schau dir die sonstige Timeline von dem Typen an und entscheide dann. Nur auf Grund dieses (saublöden!!) Briefes solltest du das aber nicht alleine tun. Manche Leute teilen eben zuerst und denken dann (nicht) nach...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ansonsten ist mir bei dieser Person eigentlich noch nichts in der Hinsicht aufgefallen, allerdings war nicht nur ein Posting, es waren zwei und bei beiden war eindeutig die rechte Partei als Urheber zu erkennen, das Posting, das hier geteilt wurde, steht auf deren Facebookeite. Heißt natürlich nicht, dass die Person tatsächlich auf deren Seite war, das weiß ich.

      Ich stimme dir aber zu, es gibt wirklich Leute, die sowas ohne vorher (oder hinterher) nachzudenken posten.

      Löschen
    2. Hallo Koelschgirl,
      ich würde auch mal kurz nachhaken und fragen was da los ist und wie er es denn genau meint.
      Dann entscheiden ob er bleiben darf oder ob er geht.
      Ansonsten, wer Rechts denkt kann "eigentlich" kein netter Mensch sein.
      Hans

      Löschen
    3. Danke Hans. Ich bin inzwischen bei "im Zweifel für den Angeklagten" gelandet, da es tatsächlich sein kann, dass der Person gar nicht bewusst ist, dass sie da etwas von den Rechten geteilt hat. Deshalb habe ich sie unter dem Posting mal gefragt, ob ihr bewusst ist, dass sie da etwas von den R.'s teilt, also von Nazis. Mal schauen, wie sie reagiert.

      Löschen
  3. Ich bin der gleichen Meinung wir Frau Vau, hab diesen Text auch bei mir von eigentlich und auf gar keinen Fall rechten Freunden gelesen... er wird denke ich schon dieser Meinung sein... weil viele denken es stimmt ein bisschen (z.B. im Zusammenhang mit der Hilfe für Griechenland und deren Reaktion), aber deshalb ist er bestimmt nicht gleich rechts... frag ihn danach, wenn er blöd reagiert weißt du was du zu tun hast... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch dir danke, wie ich ja Hans schon geantworte habe und es auch im Blogeintrag vor ein paar Sekunden ergänzt habe, habe ich inzwischen tatsächlich nachgehakt und hoffe mal, der Person war wirklich nicht klar, wer der Urheber ist und dass sie damit dafür sorgt, dass sich die Seite der R.'s verteilt und somit hoffentlich ungewollt Werbung für diese Partei macht.

      Löschen
  4. So auch nochmal hier in den Kommentaren, falls jemand sie abonniert hat bzw. nochmal reinschaut: Es hat sich geklärt, es war tatsächlich so, dass der Person nicht bewusst war, von wo das kommt. Sie hat nicht drauf geachtet, wer die Quelle ist und war nachträglich ein wenig schockiert, dass ihr das passiert ist. Hab ein Dankeschön für's drauf Aufmerksammachen bekommen und die Einträge wurden gelöscht. :)

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.