Samstag, 8. Juni 2013

Komplimente, die irgendwie keine sind

Da wünscht mir jemand in einer Community, in der ich meinen Beziehungstatus wahrheitsgemäß als verwitwet angegeben habe, sein Beleid und fragt im gleichen Atemzug, in Bezug auf meinen Hinweis in meinem Profil, dass ich nicht auf Partnersuche sei, warum ich denn keinen Partner wolle, ich sei doch viel zu hübsch, um alleine zu sein. 




From Millan.Net

Kommentare:

  1. Manche Menschen wissen einfach nicht, wann Schluss ist..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte ja fast geantwortet "entschuldige, dass ich so egoistisch bin", aber ich glaube, das hätte er nicht verstanden. ^^

      Löschen
  2. Ich leite auch eine Community aber so etwas ist schon sehr schräg...
    Öhm... Kopfschüttel

    LG, Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber leider in manchen Comms, besonders den bekannten, großen nicht wirklich eine Seltenheit.

      Löschen
  3. Liebes Kölschgirl,
    auch wenn das hier so gar nicht passt, ich habe dich bei mir verlinkt und wenn du magst kannst du gerne das Stöckchen fangen - bin auf deine Antworten gespannt :-)

    AntwortenLöschen
  4. @ Kölschgirl:
    ich würde einfach den Beziehungsstatus ändern, geht doch keinen was an.

    AntwortenLöschen
  5. @Soll Warum sollte ich es verschweigen oder sogar lügen? Es ist wie es ist. Und egal was da steht, Blödmänner gibt es immer. Weder reg ich mich darüber auf noch verletzt es mich. Meistens amüsiert es mich und ab und an wunder ich mich nur ob der merkwürdigen Gedankengänge mancher Herren und ab und zu auch Damen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blöde Auto Korrektur, soll natürlich @Sol heißen

      Löschen
  6. Wurde auch schon mal gefragt, warum ich blogge, wo ich doch schon verheiratet bin - tzzzz!
    Manchmal geht's eben doch noch 'schraeger' als ich das selbst wohl schon bin.

    LG, G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wurde ich verdammt oft gefragt, ich hatte schon bevor ich meinen Schatz kennenlernte Spaß an Communities und Chat. Das habe ich nicht aufgegeben, als ich mit Schatz zusammenkam, auch nicht, als wir dann verheiratet waren. Was durfte ich mir da anhören. Dass ich meinen Mann ja nicht wirklich liebe, wenn ich mich in Comms "herumtreibe", dass ich wenn ich es noch nicht getan hätte, ich 100% meinen Mann irgendwann mit jemanden aus der Comm betrügen würde, dass ich ne Schlampe sei, die das sicher ihrem Mann verheimlichen würde (nö, meine Berichte über meine Erlebnisse haben immens zu seiner Unterhaltung beigetragen), dass ich ja nur online sei, weil ich in Wirklichkeit was vermissen würde, dass ich online sei, weil mein Mann es mir nicht mehr besorgt, denn wenn ich wirklich glücklich/ausgelastet sei, hätte ich keinen Grund, online zu sein, etc. pp.

      Löschen
  7. Hi 10 hierzu - kenne ich fast aaalle diese Bemerkungen!
    Manchmal denke ich mir wirklich: wie der Schelm denkt, ist er wohl. Bzw.: Als 'Mass-Stab' zur Beurteilung Anderer die 'eigene Schuhgroesse' hergenommen, was?!

    Das absolut anti-tolle daran finde ich ja, dass dies meist von Leuten kommt, welche angeblich gaaanz hochgradigst auf eine generell, menschliche(re) Besserung auf der Welt hoffen; ABER: selbst damit anfangen?
    Ne, 'uesch dosch nich'; sollen doch die Anderen erster damit vorangehen.
    Problem: die 'Anderen' sagen und warten auf dasselbe.
    Hinzu kommt dann noch: weeehe man (vor allem als Frau !!!) handhabt dann irgendwelche zwischenmenschlich herkoemmlich etwas odd laufende Alltags-Situationen auch nur ETWAS anders (= etwas 'schlumpfig' gutmuetiger, absichtlich hoffnungsvoll blauaeugig ehrlicher ) .....
    Ich muss gestehen, dass dies dann per Computer wenigstens viiiel einfacher ist, wenn man dann zudem nur ein Gartenzwerg ist und ausserdem von seinen Gegenuebern (vor allem Maennern) nicht auch noch als 'suesses Weibchen, leicht einzukassieren' eingestuft werden kann; ABER auch muehseelig aufgrund von viiiiel Schreibarbeit.
    Wenn Du wenigstens mit Deinem Liebsten einst diesbezueglich Glueck hattest - so nenne ich das wirklich grosses Gueck. Meiner faellt mir da viel zuuu oft immer wieder seiner eiskalten Firmen-Politik/-Giftigkeit als Umgebung zum Opfer. Wobei wir zwei noch Glueck haben: einer von uns beiden ist wenigstens meist etwas 'wacher' gegen sog. sich einschleichende/einschleifende 08/15 'das macht man einfach so Doktrinen' - GsD/KsD!
    So lange der jeweils Andere sich dann wieder 'wachruetteln' laesst = Glueck gehabt (mM).

    Kopf hoch, Maedel. Weisst Du, eine meiner liebsten mich immer wieder 'groundenden' Floskeln ist:
    Jeden Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die keiner kann; mach' es wenigstens EINER Person Recht: Dir selbst!
    Dies bestmoeglich im Rahmen des Gesetzes und unter moeglichst wenig Schmerz und Leid fuer auch fuer Andere.

    Liebe Gruesse und wieder mal einen aufmunternden b.h. (big hug),
    G.

    PS: Uebrigends zum Thema BH (als Bekleidungsstueck) koenntest Du Dich vielleicht einmal mit Sathiya in Verbindung setzen = naeht suesse Dinger selbst!?




    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.