Samstag, 20. April 2013

42 + 232 =

274 Spamkommentare. 



Soviel sind es seit jenem Eintrag am 16.04. Und das ist der auch der Grund, warum ich nun doch Captcha aktiviere. Zumindest vorübergehend. Denn auch wenn Blogger so gut wie alle Spamkommentare abfängt und der Rest in den zu moderierenden Kommentaren landet, es reicht!

Ich hoffe, dass wenn ich die Sicherheitsabfrage nach einer Weile wieder herausnehme, die Spambots meinen Blog in Ruhe lassen.

From Millan.Net


Kommentare:

  1. Hast Du die Spam-Kommentare eigentlich auch eher unter den alten Beiträgen oder nur unter den neueren? Bei unserm Kaputtmachbuchblog sind es eher die alten Beiträge (mit englischem Titel *grrrr*).

    AntwortenLöschen
  2. Es sind zu 99% alte Beiträge, verteilt auf deutsche und englische Titel. Und da ich die Kommentareinstellungen so habe, dass alles, was älter als 7 Tage ist, moderiert werden muss, macht es an sich auch nichts, wenn der Spamfilter von Blogger mal einen nicht erwischt. Trotzdem will ich endlich wieder Ruhe haben.

    AntwortenLöschen
  3. Also wenn ich drei bis vier Spammeldung in einem MONAT habe....dann ist das viel. Aber an Deiner Stelle würde ich vermutlich auch ausflippen !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich frag mich ja, ob das evt. mit Blog Connect zu tun hat, kurz nachdem ich mich und den Blog da angemeldet hatte, ging das nämlich los.

      Löschen
  4. 232 Spamkommentare geht doch noch.... bei mir kamen mal knapp 1000 an einem Tag zusammen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da entwickelte es sich bei mir halt grad hin. Waren's bis vor kurzem noch unter 10 am Tag, wurden es plötzlich immer mehr, eben 60 bis 80 am Tag. Tendenz nach oben. Deswegen versuche ich, da jetzt den Riegel vorzuschieben, bevor ich bei 1000 lande. ;)

      Löschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.