Mittwoch, 27. März 2013

Opfer der eigenen Blödheit...

Ich wusste, ich hätte es lassen sollen, ich hab total vergessen, dass ich mich mal auf 3 Monate kostenlose Premiummitgliedschaft bei x..g eingelassen habe. Ich hatte bzw. habe darüber Kontakt zu ein paar von Schatzens Freunden und Kollegen und hielt das für eine gute Idee. Normalerweise mache ich mir bei sowas immer einen Termin in Outlook, damit ich ja nicht vergesse, zu kündigen, diesmal anscheinend nicht.

Natürlich verlängert sich der Scheiß, wenn man nicht rechtzeitig kündigt. Seriöser fände ich es ja, wenn man GEFRAGT wird, wie es einem gefallen hat und ob man das nun weiter nutzen möchte oder wenigstens nochmal rechtzeitig vor Ablauf der "Testphase" drauf hingewiesen wird, dass man spätestens dann kündigen sollte, wenn man es nicht weiter nutzen will. 

Tja, mal eben knapp 24 Euro von der Kreditkarte per Paypal abgebucht, wie ich grad per Mail mitgeteilt bekommen habe, denn man musste offensichtlich Zahlungsdaten angeben, um die kostenlose Premiummitgliedschaft nutzen zu können. Für mich ist sie Unsinn, ich nutze die Features nicht, ich nutze generell x..g so gut wie gar nicht. 

Ja, ist meine Schuld. Ich hab's verbaselt. Und 24 Euro sind nun nicht die Welt, aber auf der anderen Seite der Betrag, den ich für einen durchschnittlichen Wochenendeinkauf ausgebe. Aber ich reg mich trotzdem auf. Denn genau damit rechnen solche Firmen ja, möchte nicht wissen, wieviel die durch die Vergesslichkeit und Blödheit der Leute einnehmen.

BTW: Ich HASSE es, wenn das Finden von Menüpunkten wie Kündigung der Mitgliedschaft, Löschen des Profils oder Änderung/Löschung von Zahlungsdaten einer Schnitzeljagd gleichkommt. Oder wenn es zwar ein Kontaktformular mit tollen Themen gibt, aber so gute wie nie das Thema dabei ist, das man eigentlich hat und es so etwas wie "Sonstiges" nicht gibt. Miese Taktik. Ganz miese Taktik. 

*Rant Ende*

Kommentare:

  1. Um ehrlich zu sein: genau diese Tricks sind es, welche mich oft schon gar nix erst anfangen lassen, was laenger als nur 1 x und damit unuebersichtlich ist.
    Erschwerend kam bei mir dann 'verwaltungstechnisch' oefter mal mein privates Nerdchen hinzu, welches da mitunter - ohne Rueckfragen an mich - Sachenen fuer Loeschenwuerdig hielt; d.h., damit war's sogar 'aus meiner Augen/Kontrolle'
    Was da natuerlich schon mal Im- wie Explosionen meinerseits nachzog.
    Darauf folgten dann mitunter entgeisterte Frage seinerseits "jaaa, machst Du denn ueberhaupt irgendwas/etwas per/mit Computer?
    Sau-dumme Frage, oder wo glaubt er wo manches Zeug dann dahergeflogen kaeme?
    ... und dies dann auch noch nachdem er vorneweg derart pentrant gepusht hatt, dass ich - heutzutage - doch den Computer fuer 'was-auch-immer' nehmen muesste/sollte, weil 'bloedsinnige Erklaerung von grosser Kleingeist'!
    Hau dann denen wenigstens jetzt gleich die Kuendigung fuer'n naechstmoeglichen Termin 'rein. Wenn die dann diese verschlampern, hast Du wenigstens eine Rechtsgrundlage wenn dann wieder deren 'automatische Abbuchungs-Erlaubnis' ignoranterweise antrampt.
    Any chance, irgendwer im Freundeskreis kann/darf diese Sache statt Dir geniessen? Strike deal?

    LG, G.




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kündigung ist schon raus. Leider ist diese Mitgliedschaft nicht übertragbar, sondern personengebunden. Ich wüsste auch keinen, der da einsteigen wollen würde, den meisten, die ich kenne, reicht die kostenlose Mitgliedschaft.

      Was dein Nerdchen angeht: Uh oh, da wäre bei mir aber auch extremes Explosionspotential.

      Löschen
    2. P.S. Bei uns hatte aber jeder seinen eigenen Computer bzw. Laptop, das hat schon seine Vorteile. :D

      Löschen
    3. Tja, offiziell haben wir jetzt ja auch 'one each' (plus das 'Flieger-Tablett', sein regulaerer Lappie und auch ein Dienst-Schleppie) ABER: wie die kleinen Kritters nun mal ab und zu sind ....
      Wenigstens ist es schon weeesentlich besser geworden: in seiner alten Firma und mit sehr viele 'Tender' beantworten muessen, packte er schon ab und an mal wutentbrannt seine sieben Sachen in der Fa. zusammen um daheim dann die a) wesentlich bessere Ausstattung zu geniessen b) mehr dann herum-zu-stellende Bildschirme gleichzeitig zur Verfuegung zu haben = c) '00-Computer' at all fuer mich mit dem ca. Satz von "... aaaaber Liebling, Du verstehst doch sicher ...."
      Ich enthalte mich da vorsichtshalber entsprechender Antworten/Meinungen! ;-) :-D
      Nur sooo viel: als er einmal meinte, das Haus gegen Westen zu vergroessern und mir dann allerdings den Auch-Umzug der Kueche in diesen 'Fluegel' nicht erlauben wollte, habe ich den ganzen Anbau
      ge-veto-t !
      Erklaerung: "NEIN - du hast wohl keine Ahnung, WIE oft Dir die Sonnen-Untergaenge, welche fuer mich dort waehrend MEINER dann entsprechend haeufigsten Arbeitsanfall-Zeit zu besichtigen sind, schon deinen Kopf und Kragen gerettet haben indem sie mich besaenftigt haben!" DAAAS 'ooops-Gesicht' - suess! ;-)
      Seither laesst er mir 'meine Natur' eher so, wie ich sie haben will/brauche! Als gebuertig und aufgewachsen in der Stadt ist diese (Natur) fuer ihn ohnehin meist, aehm, mehr Balast als Freude.


      LG, G.



      Löschen
  2. ... und jetzt muss ich mal gleich gucken, welchen landesspezifischen Spellchecker Nerdchen wieder ausgerechnet in nunmehr 'meinen Computer' eingeschaltet hat und nicht wieder 'aufgeraeumt' (und selbstverstaendlich ohne irgendwelche Ruecksprachen/Warnungen an mich = oh manchmal hasse ich diesen ueber-ausgepraegten Spieltrieb dieser kleinen D.D.'s; augenroll !)

    LG, G.

    AntwortenLöschen
  3. Duhu, jetzt bekommst Du noch eine Ration 'Guten-Morgen-Hug' aber ich denke, dass ich Dich nicht laenger erdruecken brauche mit meiner dann doch sehr hartnaeckigen Ueberwachung, denn: wer sich (wieder) aergern kann (s. Dein Post) ist meist doch ueber die schlimmste Akut-Phase von erdrueckendem Schmerz hinaus.
    Derselbe Trick wurde uebrigends bei mir am Wochenende angewandt; sprich 'die' wollten mich dann einfach gemeinsam veraergern. Dies ging allerdings rueckwaerts los und ich stattdessen in mein 'inneres Schneckenhaus' mit noch mehr Traenen. Nur als 'die' dann in ihrer eigenen Ratlosigkeit und Fast-Verzweiflung auch fast mit mir mitheulten, schlug mein innerer kleiner Teufel wieder Kapriolen und erklaerte denen doch glatt - noch stotternd vor Schniefen, 'ob sie vielleicht deppert sind; alle miteinander waere nicht gut!'
    Hierauf ist Freundin Dipl. Psych. dann verwundert die Kinnlade 'bei Fuss' gelandet und konnte sich dann kurz danach nicht mehr bremsen vor Lachen ueber mich 'Komisch-ling'. Bingo: ich musste auch heulend mitlachen!
    Ich mach dann wieder 'handing over' an Deine Katze und schau wieder nur etwas sporadischer bei Dir vorbei.

    Vorsichtshalber gleich so schoen wie moegliche Osterfeiertage - man wird sehen, ob wir uns sehen. ;-)
    Eines ist auf meiner Seite zumindest fuer Oster-Montag garantiert: ich darf 'teuer Kotzen gehen' (fliegen); ich bin schon auf der Suche aller meiner Knautsch und Wuerge-Pueppchens. Auch wenn ich da immer ausgelacht werde - es ist allemal besser einem kleinem mehrbeinigen Viecherl von Pluesch-Ding die Fuesse durch meine Finger baumeln zu lassen, waehrend ich ordentlich deren arme Koerper zerknautsche statt mir die Fingernaegel in die Haende zu graben. Ausserdem ist es nicht sinnvoll, Pioten zu erwuergen ;-)

    Sei gaaaanz lieb geknautsch und geknutscht,
    G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schwanke momentan zwischen Heulen und Ärgern. Jeder Morgen ist quasi eine Überraschung, weil ich beim Einschlafen nicht weiß, wie ich beim Aufwachen drauf sein werde.

      Dir auch schöne Ostertage und ich hoffe, du überstehst den Flug gut. Da hab ich zum Glück gar nix mit zu tun, ich liebe es zu fliegen.

      Danke für die Überwachung *drück*

      Ach ja, es sind zwei Fellnasen, die hier bei mir wohnen. :D

      Löschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.