Sonntag, 3. Februar 2013

Your Man Reminder App

Brustkrebs ist ein ernstes Thema und es ist Fakt, dass viele Frauen die Kontrolle ihrer Brüste vernachlässigen. Von regelmäßigen Terminen beim Frauenarzt will ich gar nicht erst anfangen. Auch ich gehöre, muss ich zugeben, zu den Frauen, die das gerne schleifen lassen. Vorhin stieß ich auf ein Video, welches das Thema Vorsorge und Selbsttest sehr unterhaltsam angeht. Und seeeehr sexy. In dem Video wird eine kostenlose App beworben, mit der Frau sich mal auf eine andere Art daran erinnern lassen kann, dass es wieder an der Zeit wäre, den eigenen Brüsten etwas Aufmerksamkeit zu schenken. Schaut es euch an, es gibt einiges zu sehen, was das Frauenherz höher schlagen lässt.



Ich habe die App nun installiert. Es gibt auch noch ein zweites Video, dort ist mein "Man Reminder"-Favorit zu sehen - Daniel. Ich kann nix dafür, ich steh auf den nerdigen Typ. ;)


Und vom wem würdet ihr euch am liebsten erinnern lassen? Zu finden ist die App sowohl im Android Market Place als auch im Apple App Store unter dem Namen "Your Man Reminder" und sie ist, wie schon gesagt kostenlos.

Wer einen QR-Scanner auf seinem Handy hat, ich hab da mal was gebastelt:


Link zur Android App

















Link zur iPhone App

Kommentare:

  1. Uuuhh, die sind ja alle sowas von Mainstream, aalglatt und langweilig, das ist ja gruselig. Das meine ich tatsächlich ernst - mir sind beim Schauen gerade die Nackenhaare aufgestanden. Und garantiert nicht vor Freude. Dann lieber einen animierten Nacktmull oder eine stinknormale Erinnerung im Handykalender...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... oder auch einfach nur der angebotene Erinnerungsservice vom Doc :)

      Löschen
  2. Mein Fall sind die fast alle auch nicht. Ich steh irgendwie nicht so auf Muskeln und/oder den Latin-Lover-Typ. Deshalb fiel meine Wahl auf Daniel, der erinnert mich ein bisschen an den erwachsenen Neville aus Harry Potter. ;)

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.