Donnerstag, 7. Februar 2013

Was lange währt...

Erinnert ihr euch, dass ich vor einer Weile berichtet habe, dass ich bei einem Online-Händler für vegane Süßigkeiten eine etwas größere Bestellung gemacht habe? Das war am 17. Januar. Bereits am 18.01. teilte mir der Händler mit, dass das Päckchen mit den Naschereien auf dem Weg zu mir sei. Und dann... passierte erstmal nix. Am 25.01. schrieb ich den Händler an, dass leider noch nichts angekommen sei und er antwortete mir tags drauf, dass er mir kostenfrei eine Ersatzsendung fertig machen würde. Das fand ich klasse! Leider verzögerte sich auch das, weil nicht mehr alle meiner gewünschten Artikel vorrätig waren und erst neu bestellt werden mussten. Ich bekam anfang dieser Woche eine Mitteilung, dass wohl heute versendet werden würde. 

Zwischenzeitlich hatte ich am 30.01. eine Benachrichtigung im Briefkasten, dass ein Päckchen in der Filiale auf mich warten würde. Ich hab es nicht zur Filiale geschafft und über's Internet eine Zweitzustellung veranlasst. Diese hätte eigentlich gestern passieren sollen. Gestern war ich extra da und früh genug auf, doch der Paketbote klingelte zwar im Haus, aber nicht bei mir. 

Vorgestern hab ich eine Großbestellung bei Zooplus aufgegeben und da ich gestern die Versandbestätigung bekam, hab ich heute früh gegen 8 Uhr extra in die Sendungsverfolgung geschaut, ob ich die beiden Pakete heute erwarten kann, was laut Status nicht der Fall war. Und jetzt ratet mal, wer heute viertel vor neun hier klingelte! Rüüüschtüüüüsch. Allerdings war ich grade mit Hygienemaßnahmen im Bad beschäftigt und konnte folglich nicht an die Tür. Ich hörte aber, dass der Nachbar im ersten Stock alles annahm. Juhuu! 30 Kilo Katzenstreu, 5 Kilo Futter und anderer Kleinkram zum Treppe Runterschleppen. 

Grad eben bin ich hoch und hab das Zeug abgeholt - und mich dabei wieder mal über Zooplus und deren Unfähigkeit schwere Sachen bzw. generell ordentlich zu verpacken geärgert. Es ist echt die Ausnahme, dass mal ein Paket unbeschädigt ankommt und oft genug war auch der Inhalt beschädigt, weil z.B. eine Pappschachtel mit Geruchsbinder für's Katzenklo, die lose im Paket herumfliegt 15 oder 30 Kilo Katzenstreu in der Regel nicht standhält.

Beim Nachbar wartete aber auch noch etwas anderes auf mich. Genau! Das lang verschollene Päckchen mit den veganen Süßigkeiten. Das kam gestern. Offensichtlich hatte der Paketbote gestern keinen Bock, bei mir zu klingeln. Und es war tatsächlich das Päckchen, das in der Filiale gelandet war und für das ich die Zweitzustellung bestellt hatte. Wahnsinn - knapp 2 Wochen von Augsburg nach Mannheim.

Und jetzt mache ich mir erstmal einen Kaffee (der inzwischen wieder schmeckt) und nasche vegan.

Kommentare:

  1. Erzähl mal mehr von den veganen Süßigkeiten. Ich liebäugle mit einer Schokolade ohne Milch und Zucker, 100% Kakao und angeblich sehr lecker. Was ich mir nicht so recht vorstellen kann.
    Was hast Du Dir zum Testen ausgesucht?

    Der Nachbar hätte Dir doch die Sachen sicher auch gebracht oder?

    Liebe Grüße,
    Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind meine allerersten veganen Süßigkeiten überhaupt. Ich werde die Tage mal berichten, wie mir die Sachen geschmeckt haben, die ich bestellt hatte. Was ich mir ausgesucht habe, kann man unter dem oben verlinkten Blogeintrag nachlesen. Ich kann schon mal sagen, dass die Doppelkekse lecker sind und der Spekulatiusbrotaufstrich der Hammer ist! Wobei letzterer nicht 100% vegan ist, da er laut Angaben u.a. Spuren von Milch und Eiern enthalten kann.

      Der Nachbar hätte mir die schweren Sachen nicht bringen können, er ist chronisch so schwer an den Atemwegen erkrankt, dass er je nach Zustand mehrmals täglich zusätzlich Sauerstoff braucht, d.h. er kann und darf sich nicht wirklich anstrengen.

      Löschen
  2. Jetzt hab ich den Link auch entdeckt :-)
    Spuren von... heisst meist, dass mit den Maschinen auch andere Produkte hergestellt werden, daran würde ich mich nicht stören, wenn nicht eine gravierende Allergie vorliegt.
    Spekulatiusbrotaufstrich schmeckt sicher mehr als lecker!

    Dein armer Nachbar...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich stört's auch nicht, bin aber auch kein Veganer. Aber ich könnte mir vorstellen, dass Veganer, die sich wirklich absolut "tierfrei" ernähren wollen, diesen Aufstrich wegen der Möglichkeit, dass doch was Tierisches reingeraten sein könnte, nicht kaufen.

      Löschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.