Freitag, 11. Januar 2013

Unsortiert: 3 x Katzenkram, 1 x ungeschickt, 1 x Auswertung, 1 x was zum Gucken, 1 x was zum selber machen

  • Morgens nicht zu früh vor der eigentlichen Aufstehzeit von einer Miezekatze geweckt zu werden, die sich schnurrend auf den Brustkorb legt, ist eigentlich sehr schön. Schmusend den Tag beginnen...
  • Morgens die Pinzette, mit der man seine Augenbrauen im Zaum hält und vereinzelten Kinnhaaren den Garaus macht, in den Siphon fallen zu lassen, ist weniger schön. Immerhin ließ sich letzterer leicht ab- und wieder anschrauben, so dass ich schnell weiterzupfen konnte.
  • Morgens noch vor dem ersten Kaffee in Katzenkotze treten ist wirklich alles andere als schön. Das tolle dunkle Laminat in meiner Wohnung hat leider den Nachteil, dass es wenig Kontrast zur Katzenkotze bietet.
  • Bisher 20 Teilnehmer an dieser Umfrage. Dass davon ganze neun "so gut wie nüchtern" wären, hat mich dann doch ein wenig überrascht. Oder verträgt der ein oder andere soviel? Ich zum Beispiel wäre jedenfalls nach drei hochprozentigen Sachen schon ziemlich angesäuselt. Und nein, drei ist nicht die Zahl meiner Sexualpartner. *schweig* Immerhin drei Tote gäbe es auch zu beklagen.
  • Hat einer einen Tipp, wie ich es dem Kater abgewöhnen kann, nach der Erledigung seines Großen Geschäftes stante pede zu mir auf die Couch oder zu mir ins Bett zu hüpfen? Ich krieg das Stinktier einfach nicht davon abgehalten, sich nach dem Katzenklobesuch neben mir seinen felligen und vor allem müffelnden Hintern putzen zu wollen. Als Katzenbesitzer ist man zwar etwas toleranter gewissen Gerüchen gegenüber - zwangsweise, aber das muss ich echt nicht haben. Das hat er sich auch erst in der neuen Wohnung angewöhnt. 
  • Jetzt noch etwas zum Gucken und Hören Link zu Youtube. Meine Meinung zu diesem Video behalte ich jetzt mal für mich. Manchmal ist es besser nix zu sagen. Grad in Zeiten, in denen gern mal ein Blogger wegen "Übler Nachrede" angezeigt wird oder ihm aus ähnlichen und anderen Gründen rechtliche Schritte angedroht werden.
  • Und ganz zum Schluß etwas für die Spielkinder unter euch: Schneeflocken basteln. Irgendwo auf einem Blog entdeckt, welcher das war, weiß ich leider nicht mehr. Wer mag, kann gern den Link zu seiner/seinen Flocken in den Kommentaren posten.

Hier zwei meiner Kreationen




Kommentare:

  1. Das mit dem müffelnden Kater kenne ich. Moritz macht das auch seit er eine kleine Katze war. Jetzt ist er fast 16 Jahre alt und meint, er muss, wenn er sich wohl fühlt, ich bitte um Entschuldigung, pupsen. Und wohl fühlt er sich meistens in der Nähe meiner Nase. Es ist so schrecklich. Katzenpüpse stinken furchtbar. Aber was soll ich machen, wenn er mich doch so mag?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uuuuh, das ist ja noch schlimmer! Katzenpüpse stinken wirklich gottserbärmlich.

      Löschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.