Freitag, 25. Januar 2013

Neuer Eintrag auf "Verborgene Gedanken"

Ich habe aktuell eine Anzeige aufgegeben, in der ich Leute suche, die wie ich, gerne in Irish Pubs gehen. Jedem halbwegs normalen Menschen sollte eigentlich klar sein, dass es mir weder um Partnersuche, noch um Abenteuer geht. Manch einer versucht es aber trotzdem und schreibt mir dann Mails, wie die, die man nun "drüben" im geschlossenen Bog lesen kann. 

Viel Spaß!

P.S. Ich werde zu dem Thema einen neuen passwortgeschützten Blog aufmachen, denn das dürfen ruhig auch Leute lesen, die ansonsten meine "Verborgenen Gedanken" nicht mitlesen sollen. Das öffentlich zu machen, wäre aber eine dumme Idee. Da mit in Communties ähnliche Dinge passieren, gibt's bestimmt auch genug Stoff.

Kommentare:

  1. Irish Pub klingt immer gut... und wenn ich das richtig mitbekommen habe, sogar entfernungstechnisch kein Problem ;-)
    (Irgendwann gabs da mal die Google-Maps von Sascha (gesichtet), wo sich jeder Blogger eingetragen hat... da warst Du nicht allzu weit weg, wenn ich mich recht entsinne. Also zwei-drei Straßen - wobei eine ziemlich lang ist :-P)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich mich echt mal in sowas eingetragen? Ganz schön unvorsichtig. :D Allerdings wohne ich nicht mehr in der Nähe der langen Straße mit dem Ö. Bis zum Pub am Bahnhof hab ich's aber immer noch nicht allzu weit und kann mit 2 Bahnen und ca. 20 Minuten Fahrzeit durchfahren.

      Löschen
    2. Hmm, interessanter Gedanke. War schon lange nicht mehr in ’nem Pub, und von hier isses auch nicht viel weiter …

      Löschen
  2. Klingt doch gut... die beiden Irish Pubs am Bahnhof kenne ich. Der kleinere ist mir irgendwie lieber und da bin ich auch so manchmal zu finden ;-)

    Meine Mail-Adresse dürftest Du ja inzwischen rausgefunden haben, wenn ich meine Blog-Stats richtig interpetiere...?

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.