Montag, 14. Januar 2013

Das Handarbeitsvirus

Ich hab mich anstecken lassen. Und zwar von den ganzen Handarbeitsunternehmungen, die sich grad so durch das Bloggerland ziehen. Da aber weder Häkeln noch Stricken Begeisterungsstürme bei mir auslösen, ich prinzipiell zwar mit der Hand nähen, jedoch keine Ahnung von Nähmaschinen und Zuschneiden habe, ich aber sehr gerne zeichne und male (leider auch etwas, das ich vernachlässigt habe), habe ich mich für's Sticken entschieden. Das hat mir als Kind viel Spaß gemacht. Sticken ist ja quasi Zeichnen mit Garn. Außerdem kann ich meine eigenen Vorlagen zeichnen und nachsticken. Dazu kommt, dass es sich wunderbar mit meinem Hobby Mittelalter verbinden lässt, denn angedacht ist, dass ich so die ein oder andere einfache Gewandung aufwerten kann.

Also habe ich mich eben auf dem Onlinebüchermarkt umgesehen und wieder mal festgestellt, dass es im englischsprachigen Ausland die deutlich interessanteren, da irgendwie peppigeren und spaßversprechenderen Anleitungsbücher gibt. Zwei Werke sind in den virtuellen Einkaufskorb gewandert.

Titel 1: Doodle-Stitching: Fresh & Fun Embroidery for Beginners
Titel 2: Beginner's Guide to Crewel Embroidery

Wenn die Bücher da sind, werde ich mir überlegen, was mein erstes Projekt wird und entsprechend einkaufen gehen. 

Kommentare:

  1. Find ich voll gut! Sticken find ich eigentlich auch gut, aber da ich selbst nicht wirklich zeichnen kann, wirds mit eigenen Motiven schwierig. Ich nehme ab morgen auch endlich mal wieder die Häkelnadeln in die Hand für ein Großprojekt. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche dir viel Spaß beim Handarbeiten. Sticken ist echt eine Kunst. Vielleicht zeigst du ja mal Ergebnisse im Blog.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Ich hab mir eben noch eine günstige Umhängetasche aus anthrazitfarbenem Filz und ein ziemlich günstiges Megaset Sticktwist (100 Stück)bestellt, so dass ich in den nächsten Tagen direktm loslegen kann. :) Ich hoffe, ich produziere etwas Vorzeigbares.

      Löschen
  3. Als Du neulich von Deinen Tarotkarten geschrieben hast hatte ich meine ganz arg gesucht. Und nicht gefunden. Und gestern habe ich ein Motiv für eine Glückwunschkarte gestickt . Mysteriös..... :-)
    Ich habe früher viel gewerkelt , das hat nachgelassen. Ich weiß nicht, warum.
    Bin gespannt auf Dein Projekt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind alle miteinander verbunden, besonders die Blogger. ;) Dazu kommt, dass wir beide, meine ich, nicht wirklich weit voneinander weg wohnen. :D

      Löschen
  4. Sticken macht Spaß und man kann dabei abschalten oder nachdenken oder fernsehen oder Musik hören oder der Katze nachjagen, die das Garn geklaut hat. Ich habe für mich das Kreuzsticken entdeckt und bin sehr zufrieden damit. Bin gespannt, wie es Dir gefällt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist auch ein Grund warum ich wieder irgendwas Kreatives machen will. Ich sitz einfach zuviel am Computer, Bloggen bzw. Schreiben ist zwar auch irgendwie kreativ, aber ich verbringe definitiv zuviel Zeit am Bildschirm.

      Ich bin auch gespannt, wie es mir nach soviel Jahren wieder gefällt. Das letzte, was ich bestickt habe, war mit so 11 oder 12 ein Baumwollbeutel mit einem Pferdekopf drauf, in den ich Striegel, Hufkratzer und Co gepackt habe. Der Kopf hatte sogar eine richtige Mähne, hab Wollfäden eingeknotet und ausgekämmt. :)

      Löschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.