Donnerstag, 22. November 2012

Frage an die Computerspezialisten, die hier mitlesen

Aaaalso, seit einer Woche bin ich Besitzerin eines Ultrabooks mit Windows 8. Und seitdem ich dieses besitze habe ich Internetprobleme. Verbindungsabbrüche und Totalausfälle. Sonntagnachmittag hatte ich plötzlich kein Internet und kein Telefon mehr. Mein Provider ist KabelBW, ich bekomme also Internet, Telefon und TV alles über ein Kabel. TV war vom Ausfall nicht betroffen. 

Mittwochvormittag war ein Techniker da, der nach dem Durchmessen der Leitung in meiner Wohnung und in der Verteilerbuchse im Keller keine Fehler feststellen konnte. Allerdings funktionierte nach dem Check alles wunderbarerweise wieder. 

Nach meinem Empfinden treten die Probleme auf, wenn ich mit dem neuen Laptop, der über WLAN an meine Fritzbox 6340 größere Datenmengen downloade. Gestern Abend hatte ich schon wieder plötzlich keinen Internetzugang mehr. Das bezieht sich dann nicht nur auf das Ultrabook, sondern auf alle Geräte (großes Laptop, Tablet und Smartphone), die (zeitweise, nicht immer alle) über WLAN mit der Fritzbox verbunden sind. Mein großes Laptop, was zu dem Zeitpunkt aktiv mit der Fritznbox verbinden war, hatte auch "no internet access". Ein Neustart der Box über deren Userinterface hat das Problem wieder behoben. 

Das musste ich seit letzten Donnerstag bis Sonntag immr mal wieder machen, bis dann wie gesagt plötzlich gar nix mehr ging. Ein Reset der Fritzbox brachte nix, für eine Weile vom Strom nehmen brachte nix, Internetverbindung und Telefon blieben bis zum Durchmessen am Mittwoch tot.

Jetzt habe ich natürlich Sorge, dass das wieder passiert. Ich bin erstmal hingegangen und habe sämtliche Netzwerkeinstellungen meines großen Laptops, mit dem ich diese Probleme nie hatte, mit denen des Ultrabooks verglichen. Es gab ein paar Unterschiede in den "Advanced Sharing Settings" (sorry, ich benutze immer ein englisches Windows) und der größte Unterschied war, dass bei meinem Großen "Public Network" eingestellt ist und beim Kleinen "Private Network" eingetragen war, was ich nun einfach (*hust*) mal geändert habe. (MEINE FRESSE ist Windows 8 grad bei solchen Sachen umständlich!!!)  Die Einstellungen und Werte in den "Wireless Network Connection Properties" waren alle gleich.

(Und natürlich hab ich wieder ne Windows Version mit der man die "secpol.msc"also den Local Security Policy Editor nicht aufrufen kann. Das kann man bei Windows 8 wohl nur noch in der Ultimate Edition. Egal, ich hab's, wenn auch umständlich ändern können.)

Vielleicht hat das meine Probleme schon gelöst. Vielleicht ist es auch nur Zufall, dass diese Probleme zeitgleich mit dem neuen Ultrabook auftraten. Aber der Verdacht liegt halt nahe.

Ich brauch den Kleinen Zuhause an sich nicht wirklich oft, er ist dazu gedacht, ihn zu Kundenterminen mitzunehmen, der passt mit seinen 13,3 Zoll ja quasi in die Handtasche. Zum richtigen Arbeiten benutze ich dann doch lieber meinen 17,3-Zoller. Aber trotzdem möchte ich mir natürlich ungern nochmal die "Verbindung zur Außenwelt" abschießen, nur weil ich evt. mal Updates ziehen muss. 

Also, hat jemand eine Idee, sofern es am Ultrabook liegen kann, was genau diese Probleme verursachen könnte und wie man ggf. Abhilfe schaffen könnte? Wäre es vielleicht auch denkbar, dass Windows 8 und die Fritzbox sich nicht verstehen, quasi ein Kommunikationsproblem haben, das sich derart auswirkt, dass die Fritzbox komplett den Internetzugang verweigert bzw. nicht mehr herstellen kann?


Kommentare:

  1. Ich tippe eher auf die FritzBox bwz auf KabelBW.

    Ich habe auch diese Komnination wie Du sie hast und habe auch jeden Tag einmal einen kurzen global disconnect, das geht aber nur 1-2 Minuten und dann läuft alles wieder.

    Das sei wohl normal, sagte mir mal jemand der für die arbeitet, weil bei Flatrates alle 24h in autodisconnect gefahren wird.

    Was NICHT normal ist, ist dass sich das nicht wieder von selbst "fängt" - und eigtl. dürften die Netzwerkeinstellungen (private / public) da nichts mit zu tun haben...strange.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar. Ja, es ist sehr strange. :(

      Es hat leider nichts mit Autodisconnect zu tun, denn es passiert ja nicht nur einmal am Tag und vor allem passiert es erst seitdem ich das Ultrabook habe.

      Es ist reproduzierbar so, dass sich sowohl Internet als auch Telefon verabschieden, wenn ich mit dem Ultrabook Downloads mache. Hab's gestern Abend nochmal bewusst ausprobiert. In 9 von 10 Fällen bricht der Download bei ca. 50% ab und Internet und Telefon funktionieren nicht mehr. Ich bekomme alles dann nur noch durch ein Reset der Fritzbox wieder ans Laufen - wenn ich es denn ans Laufen bekomme.

      Da ich mit keinem anderen Gerät, das per WLAN mit dem Router verbunden ist, diese Probleme habe, denke ich schon, dass es irgendwas mit dem Ultrabook, sei es nun mit der WLAN-Karte darin oder irgendeiner ungünstigen Konfiguration zu tun hat.

      Löschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.