Sonntag, 7. Oktober 2012

Kommentarfunktion zickt

Vielleicht hat sich der ein oder andere von euch Bloggern ja auch schon gefragt, warum plötzlich weniger Kommentare gemacht werden. Tja, anscheinend gibt es mal wieder Probleme auf Seiten von Blogger.com und einige können nicht kommentieren, wie es ein Freund ausdrückte, Zitat: "Ich hab da schon x Kommentare geschrieben die beim Absenden einfach gefressen wurden." Es scheint, als würde das Problem hauptsächlich in Blogs auftreten, bei denen die Kommentare/das Kommentarformular unter dem Artikel eingebunden (embedded) sind. Wenn sich Kommentare und Formular im eigenen Fenster als Pop-up öffnen, dann haben Kommentarschreiber, die im ersten Fall nicht kommentieren können, wohl kein Problem. Also habe ich momentan mal wieder umgestellt auf Pop-up und hoffe, dass nun alle wieder ihre Worte im Wortreich loswerden können. 

Und eine Bitte: Sollte es solche oder andere technische Probleme geben, dann nutzt bitte oben unter Kontakt die Möglichkeit, mir zu schreiben (natürlich könnt ihr mir auch in anderen Angelegenheiten schreiben). Da ich keinerlei Schwierigkeiten hatte, irgendwo zu kommentieren, hab ich von der ganzen Sache nämlich nix mitbekommen.

Kommentare:

  1. Also ich hab sie auch unter den Posts eingebunden und bei mir kamen heut schon einige an, allerdings nur von Blogger-Blogschreibern...

    AntwortenLöschen
  2. @Ruthy Scheint ja auch nur einige und nicht alles zu betreffen. Ich kann auch kommentieren und hab nirgends Probleme, aber ich weiß bei meinem Blog von zweien, die nicht kommentieren konnten und definitiv von einer anderen Blogspot-Bloggerin, die dieses Problem in anderen Blogs hat. Es gab das Problem vor einer ganzen Weile schon mal, da konnten ich und andere auch nicht überall kommentieren, auch da half es, auf Pop-up umzustellen.

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.