Mittwoch, 17. Oktober 2012

Die Wahrheit über hormonelle Verhütung


Dieses Video haben römisch katholische Nonnen (Children of Mary) gemacht, um uns über die negativen Seiten der hormonellen Verhütung aufzuklären. Die Argumentation, warum hormonelle Verhütung schlecht ist und uns letztendlich in eine "Kultur des Todes" geführt hat, ist, wie soll ich das sagen, erstaunlich. Ja, erstaunlich. So erstaunlich, dass mir die Kinnlade vor Erstaunen runterfiel und erstmal dort blieb. Und nein, das ist definitiv keine Satire

Neben noch relativ harmlosen Feststellungen wie, dass Frauen durch diese Art der Verhütung nicht mehr attraktiv wirken, weil sie keine Pheromone mehr produzieren und die Männer dadurch ganz verwirrt werden, impliziert das Video, dass Schwulsein mit dadurch ausgelöst sein könnte, dass Frauen hormonell verhüten. Ebenso die hohen Scheidungsraten könnten darin begründet sein. Und sage und schreibe 7 bis 12 Millionen Babys sterben allein in USA jährlich, ja, jährlich durch Pille und Co.

Für die Nonnen ist es auch kein Wunder, dass wegen hormoneller Verhütung die Zahl der Ehebrüche und Seitensprünge drastisch  zugenommen hat, genauso wie Promiskuität.

Verhütung, um das Problem der Überbevölkerung der Erde in den Griff zu bekommen? Welche Überbevölkerung? Für die Schwestern aus Ohio ist es Fakt, dass es dieses Problem nicht gibt. Nein, ganz im Gegenteil, die gesamte Weltbevölkerung konnte locker und bequem im Bundesstaat Texas untergebracht werden. Und die Geburtenrate sinkt in manchen Staaten so drastisch und gefährlich, dass die Bevölkerung droht, auszusterben. Zitat aus dem Video: "We're contracepting ourselves out of existence".

Noch ein Zitat gefällig? "The great harm in this birth control mentality is the consequent pollution of the heart that rejects the will of God and seeks selfish pleasure instead.  We allow our passions take over our reason and our actions become more like animals than humans." Das Ganze wird dann "untermauert" mit einem Zitat aus dem bekannten "The Bad Touch"-Song der Bloodhound Gang "You and me baby ain't nothing but mammals so let's do it like they do on the discover channel" graphisch begleitet mit der Silhoutte eines Hundekopfes über dem die Worte "I want" auftauchen.

Aber schaut es euch doch selbst an.



Kommentare:

  1. Ähem o.O
    Bisschen sprachlos - und das passiert selten. (Aber gleich fällt mir bestimmt einiges dazu ein, wowhooo.)

    AntwortenLöschen
  2. Hi KG, hope your Umzug is going well.
    Now. This video, I watched this with an increased amused look on my face that then changed into disbelief as I realised that these people are actually serious and that some suckers out there might actually believe this s*it!
    The one with the fish is classic...i stopped it after that.
    My lovely wife is on birthcontrol and i love her more every day...
    cheers,
    Frank

    AntwortenLöschen
  3. @Troll und Honigmädchen Mir ging's ähnlich. ;)

    @Frank Thank's for asking. Well, the Umzug did go well, but there's still a lot to do in my ne appartment. It's chaos and not yet a place to live. And at the moment my energy is gone, I am tired,so f..cking (sorry) tired.

    @video: Yeah, to think that there are actually people that believe ALL of that - well, that frightens me. When I was on birthcontrol I wasn't under the impression that my husband found me less attractive. ;)

    Although I don't know her, please say hi to your wife from me. :)

    AntwortenLöschen
  4. Moment - waren es nicht Schwestern von genau diesem Orden, die noch bis in die 1970er Jahre Mädchen, die in ihre Obhut gegeben wurden (weil "schwierig", Waisenkinder oder "sexuell zu aktiv") systematisch gequält haben?! (In Irland - es gibt da einen sehr guten, aber sehr schwer zu verdauenden Film, dessen Titel mir aber leider entfallen ist.)
    Ganz ehrlich - diese Doppelmoral ist einfach widerlich.

    AntwortenLöschen
  5. @Chisa Hab grad mal gesucht, ich glaube, die Nonnen in Irland waren die Sisters of Mercy, also ein anderer Orden.

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.