Mittwoch, 10. Oktober 2012

Berührend

Diese Enten sehen und fühlen das erste Mal in ihrem Leben Wasser, nachdem sie aus extrem schlechter Haltung gerettet werden mussten. Ein sogenannter Animal Hoarder, jemand der quasi Tiere "sammelt", aber nicht in der Lage ist, diese auch artgerecht zu halten und zu versorgen, hatte die Tiere in engen, verdreckten Verschlägen "aufbewahrt" (so nenne ich das jetzt mal), bis die Menschen des Woodstock Farm Animal Sanctuary sie und andere Vögel befreiten. Mehr dazu hier: http://woodstocksanctuary.org/2012/09/large-bird-hoarding-case-resolved/

Da geht einem das Herz auf!

Kommentare:

  1. erst wasserscheu und dann planschen, als hätten sie nie was anderes getan, süss :)

    AntwortenLöschen
  2. Das berührt wirklich! Schön :-)

    AntwortenLöschen
  3. ja echt berührend...schnief :'-)

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.