Freitag, 17. August 2012

Warnung: Wieder fiese Links in den Bloggerstatistiken

Man kann nicht oft genug warnen, seid vorsichtig, was die Links in eurer Bloggerstatistik angeht. Klickt nicht auf Links, die ich euch völlig unbekannt sind. Wenn ihr unsicher seid, dann googelt sie, bevor ihr sie klickt. 

Aktuell solltet ihr auf keinen Fall folgende Adresse anklicken:

- meendo.com
- filmhill.com
- fr.netlog.com

Auch bei Links von stumbleupon.com wäre ich vorsichtig. 

Auf diesen Seiten lauft ihr Gefahr, euch Trojaner und Redirects einzufangen, die euch im schlimmsten Fall dann ständig auf Seiten umleiten, auf denen ihr euch so richtig böse Viren einfangen könnt. Im harmlosesten Fall landet ihr nur auf kommerziellen Seiten, auf denen Anzeigen geschaltet sind (Stichwort "browser hijack"). Dem Seitenbetreiber geht es darum Klicks zu generieren, denn je mehr Klicks desto mehr Geld verdient er (Pay per Click).  Aber auch das ist auf Dauer nervig.

Ein Schutz vor browser hijacking ist übrigens, Java Script zu deaktivieren. Das ist leider nicht ganz unproblematisch, da man viele Seiten ohne Java Script gar nicht richtig bis überhaupt nicht benutzen kann. Ich habe für Firefox ein Add-on installiert, das sich NoScript nennt. Das deaktiviert bzw. blockiert (Java) Scripte und Links, hinter denen sich unter Umständen ein Redirect verbirgt. Man muss dann entscheiden, welche ausgeführt werden sollen und welche nicht. Man kann festlegen, ob etwas pauschal immer oder pauschal nie blockiert werden soll. Für Leute, die wenig bis keine Ahnung von, ich nenn's mal "der Technik" haben, ist das nicht ganz einfach zu entscheiden, was man zulassen kann/sollte und was nicht. Wer es mal ausprobieren will, hier gibt's das Add-On für Firefox. Ähnliches gibt es auch für Chrome und Opera und sogar den Internet Explorer. Googelt einfach danach. 

Nützliche Programme zum Schutz sind, neben einem Antivirenprogramm, was ja mehr oder weniger Pflicht sein sollte, z.B. auch Spybot Search & Destroy und Malwarebytes, beide kostenlos für Privatanwender.

Kommentare:

  1. also ist es jetzt schlimm das diese seiten zugriffsquellen sind? ich habe nämlich keine lust das irgendwelche perversen leute meinen blog anguken !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, man kann davon ausgehen, dass die Zugriffe auf deinen Blog und generell auf unsere Blogs über diese Seiten nicht von echten Menschen stammen. Da sitzt in der Regel kein echter Mensch, der nun alle möglichen Bloggerseiten per Hand aufruft, sondern das ist ein Bot, ein Progamm, was dies, einmal gestartet automatisch und selbständig macht. "Irgendwelche perversen Leute" werden deshalb nicht auf deinem Blog landen. Wobei "pervers" ja nun ein sehr dehnbarer Begriff ist. ;)

      Löschen
  2. danke für die Links, speziell noscript. habe genau die gleichen Einträge in der Statistik. lg

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.