Mittwoch, 22. August 2012

Und der Preis für das unsensibelste Arschloch des Tages geht an

Th., 29 Jahre, aus Mannheim, männlich

für

Th.: "hi, du bist ja wahnsinnig sexy!!! würd dich gern mal treffen."

Ich: "Zuerst solltest du Profiltexte lesen." (Anm. dort steht u.a. Folgendes: "Ich suche keine Beziehung, keine Flirts, keine Dates, keinen Sex. Und ja, das hat mit meinem Beziehungsstatus zu tun - bin seit dem 24.05.2012 verwitwet und mir steht momentan absolut nicht der Sinn nach einem neuen Mann in meinem Leben. Bitte respektiert das.")

Th.:  "habe ich, aber das heißt nicht, dass du keine zärtlichkeiten mehr brauchst."

Ich: "Wow. Sowas Unsensibles wie dich hab ich auch noch nicht erlebt."

Th.: "was geht denn mit dir. es tut mir leid, aber das leben muss weitergehen, das ist der lauf der dinge"

Was mit MIR geht? Sorry, aber wie schwanzgesteuert muss jemand sein, um soetwas zu bringen? Was denkt so jemand? Dass eine relativ frisch verwitwete Frau ein "leichtes Opfer" ist, weil einsam? Das klingt jetzt aufgebrachter und wütender als ich bin. Ich bin tatsächlich gar nicht mal wütend, aber ich bin irgendwie fassungslos. Und das über gleich mehrere Dinge. 

Zum einen, dass er meine Bitte, zu respektieren, was ich nicht suche und warum schlichtweg ignoriert. 

Das erlebe ich allerdings in der virtuellen Welt grad öfters. Meistens jedoch ein bisschen dezenter verpackt, da wird danm versucht, mich zu einem Kaffee zu überreden, man könnte sich doch "nur mal so" kennenlernen und "den Rest sieht man dann". 

Zum anderen, dieses "das heißt nicht, dass du keine zärtlichkeiten mehr brauchst". Nee, das heißt es erstmal nicht, aber es heißt, dass ich sie nicht will. 

Und ganz ehrlich? Meine Libido ist quasi zur Zeit nicht existent. Mir steht nicht der Sinn nach Sex.  Ja, ich vermisse die Zärtlichkeiten, die ich mit meinem Mann ausgetauscht habe, aber nicht Zärtlichkeiten generell. Und ich bin noch ein ganzes Stück weit davon entfernt, diesen Austausch von Zärtlichkeiten bei einem anderen Mann zu suchen, ich habe keine Sehnsucht nach einem Mann, ich sehne mich nach MEINEM Mann. Noch ist das so. 

Und damit komme ich zu "Th.s" Satz "aber das leben muss weitergehen, das ist der lauf der dinge". Was nimmt der sich heraus? Wie kommt er dazu, mir zu sagen, wie mein Leben weiterzugehen hat? Davon mal ganz abgesehen, dass mein Leben sehr wohl weiter geht, grad jetzt geht es weiter, es verändert sich dermaßen viel, dass Stillstand einfach nicht drin ist. Definiert sich das Leben einer Frau oder eines Menschen darüber, dass er Sex und/oder einen Partner hat? Lebe ich nicht, nur weil ich zur Zeit keinen Mann an meiner Seite haben will und auch nicht an reinem Sex interessiert bin?

Schatzens Tod hat mir einen derben Knacks verpasst und was die meisten hier vermutlich nicht wissen, er ist nicht der erste Partner, den ich durch den Tod verliere. Vor knapp 14 Jahren musste ich da schon einmal durch. Damals war es aber etwas völlig anderes, wir waren grad mal ein paar Monate zusammen, noch nicht mal ein halbes Jahr, wir hatten uns noch kein gemeinsames Leben aufgebaut, lebten nicht zusammen. Der Verlust selber tat auch sehr weh, aber der Schmerz verging relativ schnell.

Das war und ist nicht mit dem Verlust eines (Ehe)Partners, mit dem man viele glückliche Jahre zusammen hatte, zu vergleichen. Und trotzdem hatte und hat dieser erste Verlust Einfluss auf den jetzigen. Als es Schatz im Krankenhaus so schlecht ging, klammerte ich mich auch den Gedanken, dass das Universum doch sicher nicht so ungerecht sein würde, mir nochmal einen Partner durch Tod zu nehmen. Tja, dem Universum ist es ziemlich egal, was wir als gerecht oder ungerecht empfinden. 

Dieses zweifache Erfahren eines solchen Verlustes hat in mir aber die Angst hervorgebracht, dass mir soetwas auch noch ein drittes Mal passieren könnte. Diese Angst ist es aber nicht, die mich mich sagen lässt, dass ich momentan keinen Partner in meinem Leben möchte. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich irgendwann in der Zukunft wieder die Sehnsucht nach Liebe in meinem Leben haben werde und ich dann auch bereit sein werde, zu lieben und die Liebe eines Mannes zuzulassen. Trotz Angst.

Worauf will ich eigentlich hinaus? Keine Ahnung. Fakt ist, mein Leben geht weiter zur Zeit ohne Mann, irgendwann sicher wieder mit Mann. Wann entscheide ganz allein ich und nicht irgendein Idiot, der glaubt zu wissen, wie mein Leben weitergehen soll, der glaubt zu wissen, was ich brauche.

Ach ja, ich habe ihm dann noch geschrieben, dass ich hoffe, dass er nie in die Situation gerät, dass ein Mensch, den er aus tiefsten Herzen liebt und mit dem er glückliche Jahre verbracht hat, viel zu früh aus dem Leben gerissen wird.

Dann habe ich ihn auf meine Ignore-Liste gesetzt.

Kommentare:

  1. --der glaubt zu wissen, wie
    --mein Leben weitergehen soll,
    --der glaubt zu wissen, was ich brauche

    Quatsch mit Sauce, der hatte ein Knallhartes Interesse, der glaubte gar nichts, der ist ein Egomane, der sucht Frauen nur zu einem Zweck und jedes Wort an ihn ist ÜBERFLÜSSIG darum hast Du gut daran getan, ihn auf die Ignor-Liste zu setzen, da gehören solche Leute hin. Man würde ihnen Geld wünsche, damit sie sich kaufen können, was sie wollen.

    Armselig. Mehr nicht.

    Ich kann Dich so gut verstehen. Nach dem Tod des Partners denkt man an alles, aber nicht daran. Ich denke heute noch nicht daran und mein Mann ist bald zwei Jahre tot. So ist es einfach.

    Alles braucht seine Zeit.

    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar hat der "ein knallhartes Interesse", aber meiner Erfahrung nach ist es oft so, dass solche Typen tatsächlich glauben, die "einzig wahre Weltsicht" zu besitzen und somit auch glauben zu wissen, was andere wollen oder was gut für sie ist. Was bin ich nicht schon "psychoanalysiert" worden. Das war oftmals sehr amüsant.

      Es würde mich nicht wundern, wenn der sich sogar noch als guten Samariter sieht, der einer einsamen Witwe behilflich sein will, ihr quasi bei der Trauerbewältigung hilft, damit sie zurück ins Leben finden kann.

      Was auch immer er für einer ist, armselig ist er auf alle Fälle.

      Dir auch alles Liebe.

      Löschen
  2. wieso bekommst du eigentlich dauernd solche angebote?

    sehr feinfühlig, dieser kerl *kopfschüttel*


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß es nicht, vielleicht liegt es am Foto, das ich dort im Profil habe (es ist das, was ich auch auf Facebook habe). Ich persönlich finde das Foto schön, besonders sexy finde ich mich darauf nun nicht, aber ich schau ja auch nicht mit nem männlichen Auge. ;)

      Wenn ich es mir abends mit dem Laptop gemütlich gemacht habe, bin ich nebenher eben oft in einer von zwei Communities online, nicht jeden abend aber so im Schnitt 4 mal die Woche sicherlich. Man trifft dort ja auch nette Leute, gar nicht mal so selten. Aber eben auch immer mal wieder solche Idioten.

      Löschen
  3. Als wir (B., ich und diverses Getier) in Leimens «russischer Siedlung» Fasanerie wohnten, kam ich bei den abendlichen Hunderunden gelegentlich mit einigen meiner ausgesiedelten Nachbarn ins Gespräch (und Getränk -- ohne ’nen Schluck Wodka ging da nix) über dieses und jenes. Einmal legte mir ein älterer Mann mitten im Gespräch die Hand auf die Schulter und raunte mir im besten Wolgadeutschen-Tonfall ins Ohr «Weissu, Aschelächer giebd ieberall.»

    Mehr fällt mir zu obigem Beziehungsspezialisten gerade nicht ein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Wodka kenne ich, ich hatte in einer Firma russische Kollegen (angehende Programmierer), die fanden öfters mal einen Grund zu feiern - natürlich mit Wodka. Wodka ist ja auch sowas wie ein Allheimittel und therapeutisches Mittel, innen wie außen. ;)

      Зa ваше здоровье!

      Löschen
  4. Was für ein Vollpfosten :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin aber auch ein undankbares Weib, dass ich sein selbstloses Angebot nicht annehmen will und nicht erkenne, dass er mir doch nur Trost spenden will. ;)

      Löschen
  5. Bin grad hier reingestolpert....

    und kann nur mein kopfschütteln über den oben beschriebenen Herren hier lassen...

    Liebste Grüße

    Nicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sei hier begrüßt und lieb zurück gegrüßt. :)

      Löschen
  6. Nicht über den "falschen" Nick wundern. Aber ich bin zu wütend, um den Account zu wechseln.

    Was bilden sich Kerle zum Teil eigentlich ein!? Ich mein. Der Typ ist ja leider kein Einzelfall. Was glauben die denn, wer se sind?! Diese Schwachmaten mit ihren Hosenwürmchen. Von ner Schlange sind diese ja idR weit entfernt und daher diese Kompensation. Manchmal zumindest.
    Orr. Nur weil diese Kerle nix anderes auf die Reihe bringen als Horizontalaktivitäten, muss Frau sich nicht auch auf sowas beschränken. Grrr.

    Ein Hoch auf die Igno-Taste

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach. Ich wars. "BrummelBrot". Das sollte ich schon dazu schreiben...

      Löschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.