Samstag, 4. August 2012

Mein Gott duftet nach Honig

Mein Ganesha

Mein Ganesha, der letztes Jahr im November bei mir eingezogen ist, duftet seit einer Weile nach Honig. Fragt mich nicht warum. Man könnte meinen, dass er einfach den Duft einer Räucherung, die ich mal gemacht habe, angenommen hat, aber außer ihm riecht im Raum nichts mehr und meiner Meinung nach war bei dem verwendeten Räucherzeug auch nichts dabei, was diese Honigduftnote hatte. Mag zwar ein bisschen bekloppt klingen, aber ich sehe das als Zeichen für Glück - ich hab seinen Segen.

Und ist er nicht ein Hübscher? Ich bin ganz verliebt in den Kerl und er macht mir gute Laune, wenn ich ihn ansehe und in die Hand nehme. Ab und an bekommt er auch einen Kuss auf seine Elefantenstirn. Als Dankeschön für seinen Segen (ich sag ja, bekloppt und so...).

Die Geschichte, wie er zu mir kam, hab ich letztes Jahr im November schon mal hier im Blog erzählt: Er hat sich damals im Laden ganz hinten im Regal versteckt und auf mich gewartet, dass ich ihn finde. Ein paar kleinere Ganeshas standen vor ihm, die auch nett waren, aber nicht das, was ich suchte. Keine Ahnung, warum ich überhaupt so gründlich ins Regal geschaut habe, jedenfalls fand ich ihn in seiner dunklen Ecke. Und da er der letzte seiner Art (Größe) war und der Händler auf einen großen Schein nicht rausgeben konnte, durfte ich ihn für einen stattlichen Rabatt von über 37% mitnehmen. Da hatte der Hübsche sicher auch seinen Rüssel im Spiel.

Ich glaub jedenfalls, dass er sich bei mir wohlfühlt (hatte ich erwähnt, dass ich bekloppt bin?)

Kommentare:

  1. Ich habe auch einen Ganesha neben meinem Bett stehen und noch einen in der Arbeit, den mir meine beste Freundin geschenkt hat.

    Aber keiner riecht nach Honig ... leider ...

    AntwortenLöschen
  2. wollte vorhin auf facebook schon fragen, weshalb er eigentlich nach honig duftet :)

    ich hätte auch gerne so einen. meine bekannten mit den katzen haben mir mal eine kleinen buddha aus thailand mitgebracht, der ist auch hübsch. aber so einen mit rüssel hätte ich auch noch gerne :)

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.