Donnerstag, 12. Juli 2012

Befremdlich

Wenn ich mich bei einer Arbeitsvermittlung auf die Stelle einer Sekretärin bewerbe und durch mehrere Jahre Berufserfahrung auch entsprechende Qualifikationen habe, dann finde ich es schon etwas befremdlich, wenn man mich während eines Telefonates fragt, ob ich mir vorstellen könnte auch als Kassiererin oder Bäckereifachverkäuferin zu arbeiten, denn die Stelle der Sekretärin sei bereits vergeben.

Ich bewerbe mich u.a. bei Zeitarbeitsfirmen, eben weil ich ich da Chancen sehe, in dem Berufsfeld, in dem ich Erfahrung habe und das mir Spaß macht, etwas zu finden. Ich bin prinzipiell offen für vieles, aber mal ganz ehrlich? Wie sieht denn das im Lebenslauf aus, wenn ich da nach jahrelangem Job im Bürobereich plötzlich Bäckereifachverkäuferin stehen habe? Damit verbaue ich mir doch meine Chancen, wieder etwas im ursprünglichen Bereich zu finden, oder sehe ich das falsch? 

Ich kann mich eh nicht erinnern, mich explizit bei dem Arbeitsvermittler beworben zu haben, der mich heute kontaktierte. Wahrscheinlich ging das über irgendein Portal/Netzwerk, wo man seine Bewerbung hochladen kann. Der Vermittler hat, wie ich dann nach dem Telefonat recherchiert habe, sage und schreibe sieben offene Stellen auf seiner Seite. Und bis auf zwei Stellen braucht man laut Stellenausschreibung keinerlei Qualifikationen, klingt also eher nach niedrig bezahlten (Hilf)Jobs.

Oh, und wenn man eine Nachricht auf AB hat, dass man Fragen zu meiner Bewerbung hat, ich recht zügig zurückrufe und die Dame, die mir auf AB gesprochen hat, erstmal 2 Minuten nach meinen Unterlagen suchen muss, was ich live mithöre, während sie den Telefonhörer zur Seite gelegt hat, dann wirkt das weder seriös noch professionell. Und was ein Exposé über eine Sportart und ein Download von 30 Seiten eines Buches zu dieser Sportart auf der Seite einer Arbeitsvermittlung zu suchen hat, nun ja...

Und während ich das schreibe, ruft eine andere Personalvermittlung an und nun habe ich morgen einen Vorstellungstermin. :)

Kommentare:

  1. Das ist echt ne Frechheit! (Kassiererin)

    Das mit dem Lebenslauf kann man so und so sehen. Man kann immer noch sagen, dass man lieber Job "XY" angenommen hat, anstatt gar nicht zu arbeiten. Das solltest Du aber wohl trotzdem als Plan "Z" im Hinterkopf haben... viel Erfolg morgen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist mir bewusst, aber soweit bin ich noch nicht. ;)

      Löschen
  2. Ich drück dir auch die daumen für morgen !!

    Aber uach ich empfinde sowohl derartige Fragen nach einem völlig unpassenden Berufsbild (harhar) als auch die Aktion mit dem Lebenslauf völlig unprofessionell.

    Solche Personalvermittler gehen GAR NICHT !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. :) Ich denke mal, dass es die Stelle als Sekretärin nie gab und sie damit kalkulieren, eben jemanden zu finden, der so dringend nach einem Job sucht, dass er auch bereit ist, Kassiererin zu machen.

      Löschen
  3. Ich drück dir Daumen für morgen!
    Was macht die Mietze?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Lily geht's besser. Sie ist noch nicht wieder ganz fit, aber sie liegt nicht mehr nur auf dem Boden rum, sondern erklimmt schon wieder Fensterbänke und fressen tut sie auch gut.

      Löschen
  4. das hört sich ja schon viel besser an :) toll

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.