Donnerstag, 10. Mai 2012

Fertiger Auftrag ohne Auftrag

Heute hatte ich einen Wisch im Briefkasten, der mich kurzfristig auf 180 brachte; ein Benachrichtigungsschein von Apollo Optik, in dem man mitteilte, dass der Auftrag Nr. blablabla fertig sei und man diesen doch bitte in den nächsten Tagen abholen solle. Warum mich das auf 180 brachte? Apollo Optik hat niemals einen Auftrag von uns erhalten. 

Vor ein paar Wochen sind Schatz und ich in eine Filiale, weil im Schaufenster Werbung für eine recht günstige Gleitsichtbrille gemacht wurde. Da Schatz eine Gleitsichtbrille brauchte, dachten wir, lassen wir uns mal dort beraten. Wir waren zuvor schon mal deswegen bei Fielmann, unserem Stammoptiker, hatten einen Sehtest, Beratung und Kostenvoranschlag machen lassen. Auch bei Apollo wurde diese Prozedur nochmal durchlaufen, Sehtest, Beratung welche Gläser warum besser oder schlechter sind und was es kosten würde. 

Die Angestellte legte einen Datensatz mit Schatzens Namen und Anschrift an, denn angeblich war es sonst nicht möglich, die Sehstärken und alle anderen für die Brille nötigen Daten einzugeben und einen Preis ausgespuckt zu bekommen. Es kamen zwei Ergebnisse heraus: a) Mit ähnlich qualitativ hochwertigen Gläsern und einigermaßen ansehlichem Gestell wäre Apollo deutlich teurer gewesen als Fielmann b) laut der Angestellten sei Schatzens Unterschied in Nah- und Fernsicht so gering, dass man da überhaupt keine Gleitsichtgläser herstellen könne. Nuja, okay. So oder so hatte sich das also erledigt. 

Schatz hat sich alles im allem auch nicht wirklich gut aufgehoben gefühlt bei Apollo, die Angestellte war laut seiner Aussage beim Sehtest recht ruppig. Die Dame schien zudem unbedingt in ihren Feierabend zu wollen und ratterte das Meiste schnell runter. Es war im Übrigen nicht so, dass wir erst 5 Minuten vor Feierabend aufgetaucht wären, aber es hat ewig gedauert, bis sich überhaupt jemand um uns gekümmert hat. Voll war der Laden aber nicht wirklich. 

Nach dieser Erfahrung kamen wir zu dem Schluss, dass wir definitiv Fielmann treu bleiben werden, denn dort haben wir uns einfach besser aufgehoben und kompetenter beraten gefühlt. Wir sind dann auch kurz darauf dorthin und eine Angestellte hat sich über eine Stunde Zeit für uns genommen, hat rumtelefoniert wegen laufender Brillenversicherungen und "Umbiegen" derer auf die Gleitsichtbrille etc. Nach ca. anderthalb Wochen war die Brille schon fertig und sogar nochmal rund 40 Euro billiger als ausgerechnet.

Tja, und mehr als 3 Wochen nachdem Schatz seine Brille von Fielmann hatte, trudelt heute besagter Abholschein von Apollo Optik ein. Da stand nicht mal die Telefonnummer der Filiale drauf, die musste ich mir erst im Internet raussuchen. Beim Telefonat bin ich freundlich geblieben, auch wenn ich innerlich fast geplatzt bin. Fehler passieren. Auch wenn ich das für einen arg merkwürdigen Fehler halte und nicht nachvollziehen kann, wie sowas zustande kommt. Die Dame, die ich am Telefon hatte, war wohl mit der Situation erstmal überfordert und musste das mit ihrem Chef/Vorgesetzen besprechen. Es hat eine ganzen Weile gedauert, bis die beiden zu einem Ergebnis gekommen sind. Angeblich ist der Auftrag nun storniert. Na, dann will ich das erstmal so glauben. 

Trotzdem, sorry, Apollo Optik, aber uns werdet ihr definitiv nicht als Kunden bekommen und das nicht nur wegen des Auftrags der niemals erteilt wurde.

Kommentare:

  1. Ich mag garnicht wissen wieviele ihren Mund halten, weil sie nicht unangenehm auffallen wollen sich lieber die unbestellte Brille kaufen und *schwupp schon rentieren sich so ungewollte Aufträge...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es um ein paar Euro geht, kann das gut sein, dass die Leute, das einfach schlucken. Diese Brille hätte aber mehrere hundert Euro gekostet. Das können viele ja gar nicht "mal eben so" bezahlen.

      Löschen
  2. na klasse, die wollten dir was andrehen ... aufpassen und ja net zahlen meine liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich nicht vor. Im Zweifelsfall, falls doch noch was kommt, wir haben eine Rechtsschutzversicherung und es gibt viele Stellen, an denen man das dann öffentlich machen könnte. ;)

      Löschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.