Dienstag, 28. Februar 2012

Lebenszeichen

Nein, ich habe nicht die Lust am Bloggen verloren. Die letzte Woche war einfach voll mit überwiegend positivem Stress, neuer Job, Schatzens Geburtstag... Ich hatte, wenn ich dann Zeit hatte, kaum Lust, den Rechner anzumachen, geschweige denn etwas zu schreiben.

Negativen Stress hat unser (nicht mehr ganz so) neuer Vermieter verursacht, der ja, wie ich vor einer Weile berichtete, eine saftige, knapp 20%ige Mieterhöhung haben wollte. An Schatzens Geburtstag waren wir deswegen beim Anwalt, damit der sich in unserem Namen gegen die Erhöhung ausspricht. Wir stimmen einer nicht ganz so hohen Anhebung der Miete zu, kommen ihm also entgegen. Mal sehen, ob er sich drauf einlässt. Telefonisch fing er schon das (noch unterschwellige) Drohen an. Bei anderen Leuten hier im Haus ist er schon deutlicher geworden, von wegen "vor's Gericht gehen". Kann er haben, wenn er das will. Die Einschüchterungstaktiken wirken bei uns nicht.

Er fährt aber schon andere Taktiken auf. Dieser "Herr" hat hier in der Gegend noch andere Häuser gekauft, aus denen er sukzessive die Mieter rausgeekelt hat. Sinn und Zweck war bzw. ist es wohl, die Wohnungen, nachdem sie renoviert sind, teuer als Eigentumswohnungen zu verkaufen. Es geht das Gerücht, dass er in einem mehrstöckigen Haus eine Etage nun zum einem Preis anbietet, den er für das ganze Haus gezahlt hat.

Hier bei uns hat er gerade angefangen, einen Kellerraum, der bisher von uns Mietern so gut wie nicht genutzt wurde, umzubauen. Angeblich sei das der Trockenraum, der wurde auch angeführt, um die Mieterhöhung zu begründen. Keiner hier im Haus, auch die, die schon länger als Schatz, der nun immerhin auch schon seit Herbst 2005 hier wohnt, wusste davon und keiner hat Bedarf. Der Umbau des Kellers, angeblich soll da nun ein Sportraum draus werden, wird allerdings nicht unter der Woche durchgeführt. Nein, samstags wird stundenlang gehämmert. Vorletzten Samstag ging's  immerhin erst irgendwann vormittags los, letzten Samstag allerdings fingen die Handwerker schon vor 8 Uhr an zu klopfen. Der Keller liegt genau unter unserem Schlafzimmer. An Schlafen war auch mit Ohrstöpseln nicht zu denken.

Nuja, warten wir's ab, wie es weiter geht. Es wäre schade, hier ausziehen zu müssen, aber ein Weltuntergang wäre es auch nicht. Und was den Vermieter angeht, ich glaube fest an "alles was du tust kommt dreifach zu dir zurück" - früher oder später. Früher wäre mir lieber. ;)

1 Kommentar:

  1. so eine mieterhöhung ist echt ärgerlich. ich bin gespannt, wie das hier bei uns sein wird, denn eine erhöhung können wir uns gar nicht leisten...

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.