Dienstag, 3. Januar 2012

Katzen!

Das Telefon klingelt, als ich grad dabei bin, in der Küche Wäsche aus der Waschmaschine zu holen, um sie in den Trockner zu packen. Drei von vier Katzen wuseln währenddessen ebenfalls in der Küche herum, sind aber eher uninteressiert an dem was ich tue. Nach nicht mal zwei Minuten komme ich wieder in die Küche und finde die Katzen so vor: eine schon halb in der Waschmaschine drin und die zwei anderen klettern auf der feuchten Wäsche im Wäschekorb herum. ARGH! Aber vielleicht wollten sie mir ja auch nur helfen...

Momentan ist man als Katze, vor allem als Coninakatze auch mehr als sonst gern überall dabei. Mache ich den Kühlschrank auf, steckt mit Sicherheit auch sie ihren Kopf mit hinein, das Gleiche mit Schränken. Kürzlich hab ich ihr fast den Kopf in der Klotüre eingeklemmt, weil Madame unbedingt mit auf die Toilette wollte. Besonders spannend findet sie es auch, wenn ich mit irgendwas beladen durch den Flur gehe und sowieso schon nicht sehe, wo ich hintrete. Keine Ahnung, ob sie meint, mir quasi den Weg bereiten zu müssen, jedenfalls läuft sie dann so nah vor meinen Füßen herum, dass ich sie schon mehrfach getreten habe oder fast über sie gefallen wäre.

Beliebt ist auch, vor mir her zu laufen und um die Ecke des Flurs zu schießen, nur um direkt dahinter abrupt abzubremsen. Klar, man muss ja warten, ob ich auch tatsächlich um die Ecke komme. Ich wunder mich wirklich, dass ich bisher noch nicht auf die Schnauze gefallen bin.

Jedesmal wenn ich aus dem Schlafzimmer komme, das für die Katzen Verbotene Zone ist, muss ich höllisch aufpassen, dass sie nicht hineinwitscht. Befindet sich zwischen mir und der Katze länger als eine Minute eine geschlossene Tür, wird rumgejammert und an der Tür gekratzt.

Auch nachts kommt sie, teils mehrfach, auf die Idee, dass ich doch jetzt mal aus dem Schlafzimmer kommen könnte. Sie hat mehrere Methoden, mich darum zu "bitten", die eine ist an der Tür zu kratzen und herzergreifend zu jaulen, miauen kann man das nicht mehr nennen. Die andere ist, sich irgendein Spielzeug zu schnappen und es lautstark den Flur rauf und runter zu jagen. Natürlich muss man dabei immer mal wieder und ganz aus Versehen gehen die Schlafzimmertür donnern. Ab und an zieht sie auch den Kater hinzu und dann raufen Pasha und sie vor der Türe, natürlich nicht ohne Türberührung.

Und nein, ich gehe nie, nie, nieeee drauf ein. Selbst wenn ich eigentlich auf's Klo müsste, warte ich bis wieder Ruhe ist und dann noch ein Weilchen, bis ich tatsächlich gehe. Man will ja nicht, dass Katze zu dem Schluss kommt, dass ihr Radau Erfolg hat. Aber entweder ist sie zu schlau oder zu doof, um diesen Rückschluss zu ziehen. ;)

Kommentare:

  1. hehe, meine Katze ist momentan auch sowas von anhänglich und neugierig.
    Gestern habe ich das Gästezimmer aufgeräumt und geputzt, die Türe zugemacht damit sich die Katze nicht auf das frische Bett legt.
    Tja was soll ich sagen, die Katze war schon im Zimmer was ich erst ein paar Stunden später gemerkt habe ;), so ein Luder!

    AntwortenLöschen
  2. das erinnert mich sehr an "meine" wild thing (katze von meinen bekannten), eine schwarze, etwas orientalische katze wohl, die auch so anhänglich war, egal, wo man hingeht, sie ist überall dabei, das kratzen an der schlafzimemrtür... oh, da kommen erinnerungen hoch...

    AntwortenLöschen
  3. @schuschan Ich bin der festen Überzeugung, dass Katzen durch geschlossene Türen hindurch teleportieren können. ^^

    @cucuracha Ja, die Orientalen sind wohl auch sehr menschenbezogen. Meine sind Maine Coons, die sind vom Charakter sowas wie die Hunde unter den Katzen. :D

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.