Dienstag, 29. November 2011

Dankesbrief an unseren neuen Vermieter

Vielen lieben Dank Herr Neuer Vermieter für das wundervolle verfrühte Weihnachtsgeschenk, das uns heute in Briefform erreicht hat und von Ihrem Anwalt so liebevoll formuliert wurde. Das Lesen war das reinste Vergnügen, wohlige Schauer liefen uns dabei über den Rücken. Wir können gar nicht ausdrücken, wie wir uns freuen! Ganz unerwartet kam das ja nicht, wir waren uns nur nicht sicher, ob wir die tolle Nachricht noch vor Weihnachten erhalten würden. Doch sie ist da! Jubel! Bald dürfen wir knapp 19% mehr Kaltmiete zahlen und als kleines Schmankerl oben drauf dürfen wir dann auch 20% mehr Miete für die Garage überweisen. Wir können es kaum abwarten, den Dauerauftrag entsprechend anzupassen. Wissen Sie, lieber Herr Neuer Vermieter, Geldgeilheit ist eine Tugend, die leider im Begriff ist, auszusterben. Großartig, dass es noch Menschen wie Sie gibt - Menschlichkeit wird wirklich überbewertet.

Kommentare:

  1. Bin ich froh,Eigentum zu haben.Wünsch Euch trotz allem Schöne Adventzeit.
    LG Christa

    AntwortenLöschen
  2. @Christa - Wir tragen uns auch schon seit einer Weile mit dem Gedanken, uns etwas eigenes zu suchen. Aber das muss ja auch erstmal finanziert werden. Für das, was uns so vorschwebt, haben wir nicht genug Eigenkapital.

    Danke und dir auch eine schöne Adventzeit. Wir lassen und trotz allem das Leben nicht vermiesen. ;)

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  3. boar ...watt nett ...sehr super ...ich meine gerade so vor Weihnachten! Ich bekam letztes Jahr am 21. (glaub ich ...also kurz vor Heiligabend jedenfalls) nen ähnlichen Brief ....da braucht man dann auch keine Geschenke mehr !
    P.S. ja liebe @Christa ...da kannste auch wirklich froh sein!

    AntwortenLöschen
  4. Ist das überhaupt erlaubt die Miete so anzuheben?
    Vielleicht doch lieber selber kaufen und für 15 Jahre die Zinsen sichern.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. @Paderkroete - Ja, er ist auch sonst ein ausgesucht freundlicher, offener und sympathischer Mensch ---- nicht! -.- Ich wünsch niemandem etwas Schlechtes, aber ich hoffe, das Universum gibt ihm, was er verdient. ;)

    @ Sabine - Wir werden uns nochmal beim Mieterschutzbund schlau machen, dem wir kürzlich vorsorglich beigetreten sind, aber soweit ich das bisher recherchieren konnte, ist das wohl rechtens, da er sich (noch) im Rahmen des örtlichen Mietspiegels bewegt.

    AntwortenLöschen
  6. ha genau ...das Universum ...da hoffe ich ja auch noch so drauf ....also auf die Gerechtigkeit!
    "Wer Wind säät wird Sturm ernten" ...jawohl .....*kämpferisch glotz*

    AntwortenLöschen
  7. Oh mann, sowas kann einem echt die Laune verderben.

    AntwortenLöschen
  8. @Paderkroete - *mitglotz*

    @Terrorkrümel- Komischerweise hat es uns nicht wirklich die Laune verdorben, vermutlich, weil wir ja schon mehr oder weniger wussten, dass das passieren würde. Es gibt in der Umgebung Leute, die ihn schon vor uns erleben durften...

    AntwortenLöschen
  9. Ih pfuiii Mieterhöhung bäh, braucht man genauso sehr im Winter, wie eine Grippe.

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.