Sonntag, 21. August 2011

Virtuelles Leben

Na? Errät einer von euch mit welchem Spiel das Mädel links zu tun haben könnte? Für die Nichtdraufkommer, es handelt sich bei der jungen Dame um eine Sim. Um meine Sim. Genauer gesagt, um meine Sim im neuen Spiel "The Sims Social" (Facebookseite), das man seit ein paar Tagen auf Facebook spielen kann. Und genau das tue ich, wie ziemlich viele andere Leute und auch die ein oder andere Blogleserin, wie ich gehört habe.

Mit den Sims ist es so, man liebt sie oder man kann absolut gar nichts damit anfangen. Bis letztes Jahr galt für mich Letzteres, doch dann bekam ich Sims 3 für den PC. Und schwupps war ich regelrecht süchtig. Am meisten Spaß habe ich, wie soviele andere, am Hausbau und am Einrichten. Aber auch den eigenen Sim mit dem gewählten Charakter und Beruf im Leben weiterzubringen, ihn unter die Haube zu bringen und eine Familie gründen zu lassen macht Spaß.

The Sims Social ist sowas wie eine leicht abgespeckte und abgewandelte Version der Sims für den Computer. Wer das PC-Spiel kennt, wird viele Gemeinsamkeiten finden und auch einige kleine Details entdecken, die die Sims für ihre Fans so liebenswert machen. 

Der große Unterschied ist, dass man jetzt echte Nachbarn haben kann, statt nur virtuelle. Denn man kann wie bei den meisten anderen Facebookspielen seine Facebookfreunde als Nachbarn, also als Mitspieler hinzufügen, natürlich nur, wenn diese das wollen. Man kann seine Nachbarn auch in deren Häusern besuchen, sehen, wie diese sich eingerichtet haben und mit ihnen auf verschiedenste Weisen interagieren. Man muss das sogar tun, um im Spiel weiterzukommen. 

Mir macht es bisher einen Riesenspaß, auch wenn das Spiel noch einige Bugs hat und gerne mal etwas nicht funktioniert. Falls jemand Lust bekommen hat, The Sims Social auch mal auszuprobieren und noch Nachbarn braucht, mit diesem Profil spiele ich auf Facebook, es wurde extra für Spiele angelegt und auch nur dafür.

Kommentare:

  1. Mir machts wirklich Spaß, aber ich weiß jetzt schon, dass ich das nicht ewig spielen werde. Es ist mindestens so zeitraubend, wie Farmville ;)
    Aber erstmal bleib ich dir erhalten!

    LG
    Urmel

    AntwortenLöschen
  2. @urmelgemurmel Wird bei mir ähnlich sein. Sims am PC hab ich jetzt schon sicher ein gutes Vierteljahr nicht mehr angehabt, wenn nicht länger. Ich denke, nach einer Zeit wird Sims Social eintönig. Letztendlich sind es immer die gleichen Aufgaben, die man in abgewandelter Form erledigen muss. Und irgendwann ist das Haus auch fertig eingerichtet. :D

    Aber mal sehen, das Spiel ist ja erst am Anfang und noch in der Beta. Vielleicht lassen sich die Entwickler noch ein paar nette Sachen einfallen.

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.