Montag, 29. August 2011

In den Klauen des Bären


Und keine Sorge, der Bär ist nicht echt! Ich würde mich niemals mit einem Bären, der so missbraucht wird, fotografieren lassen.

Das Foto ist auf dem MPS (Mittelalter Phantasie Spectaculum) in Speyer, im Domgarten entstanden. Nachdem wir von unserem ersten  MPS vor rund einem Monat in Karlsruhe so begeister waren, haben wir die Gelegenheit wahrgenommen, das nächste MPS in unserer Nähe zu besuchen. Es war auch nett, aber deutlich kleiner, also weniger Händler als in Karlsruhe. Trotzdem sind wir nicht mit leeren Händen nach Hause. :D Der Stab links im Bild wurde dort gekauft, außerdem noch ein Anhänger in Form eines Drachen (noch einer für die Drachensammlung) und ein breiter silberner Armreif. Das Horn auf dem Stab ist ein echtes Schafhorn und stammt angeblich aus den Pyrenäen, der Stab selber ist aus Buche.

Übrigens kann man auf einem Mittelaltermarkt auch echten Orientalen begegnen.


Der Herr hier war uns mehrfach wegen seiner Gewandung aufgefallen. Schatz überlegt nämlich, "gewandungstechnisch" auch in Richtung Orient zu gehen, aber so richtig fündig geworden sind wir bisher noch nicht. Als wir schon kurz davor waren, den Markt zu verlassen, lief der orientalische Krieger direkt an uns vorbei und ich packte die Gelegenheit beim Schopfe, ihn anzusprechen. Er stammt aus Pakistan und hat sich sein Outfit nach seinen Vorstellungen dort  nähen lassen. Tja, da wir so schnell nicht nach Pakistan kommen werden, wird uns wohl nix übrig bleiben, jemanden zu finden, der ein Outfit für Schatz schneidert. Leider kann ich das nicht selber. Ich habe hier zwar eine (schon ältere) Nähmaschine rumstehen, aber ich kenne mich nicht wirklich mit Nähen aus. Sollte jemand von euch Lust haben, soetwas zu schneidern, natürlich gegen Bezahlung, meldet euch. ;)

Ach ja, das komische bordeauxfarbene Ding auf meiner Schulter ist ein Schulterdrache, falls der ein oder andere da gerätselt hat.

Kommentare:

  1. Leider bin ich in dieser Hisicht ziemlich untalentiert. Orient finde ich sehr spannend, was die Kleidung betrifft.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Die Kleidung des Herrn erinnert mich wieder an meine drei Tage in der Wüste bei den Tuareg. Da liefen auch fast alle so durch die Hitze - ich ebenfalls. Es gibt nichts bequemeres!

    BTW: Hast du schonmal hier geschaut? Vielleicht haben die etwas, was man aufhübschen könnte?

    AntwortenLöschen
  3. @Sabine Ja, wir auch. :)
    @Sam Den Laden kenne ich, ja. Da habe ich mir eine Omani Mütze, so eine bestickter Hut bestellt, aus der ich für mein mittelalterliches Kostüm die Haube gemacht habe, die meinen Schleier hält. An geeigneter Kleidung haben die leider nix, vor allem ist fast alles aus 80% Polyester, da ist der kühlende Effekt eher wieder dahin. :D Alles gar nicht so einfach...

    AntwortenLöschen
  4. P.S. @Sam Ui, 3 Tage bei den Tuareg? Neid. :)

    AntwortenLöschen
  5. Finde die Kostümierung einfach nur toll.
    Du siehst sehr gut aus.
    Einen lieben Abendgruß sendet dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. cooles outfit, auf mittelalterliches stehe ich :)

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.