Mittwoch, 16. März 2011

Sie werden so schnell erwachsen...



10 Monate und 15 Tage ist Conina alt und war vor etwas mehr als einer Woche das erste Mal rollig. Eigentlich hatten wir das vermeiden wollen, indem wir sie rechtzeitig kastrieren lassen. Aber wie das oft so ist, man schiebt sowas gern vor sich her. Da die Madame ja eine reine Wohnungskatze ist und auch das Katertier, sowie die anderen beiden Mädels kastriert sind war's ja auch nicht dringend. Coninas Rolligkeit war aber arg heftig, viel zum Teil sehr lautes Gejammere bzw. Gejaule, auch nachts mehrfach, viel unruhiges Hin- und Hergerenne und extreme Anhänglichkeit, noch mehr als sonst. 

Da wir das Conina und natürlich auch uns nicht nochmal antun wollen, kommt sie nun morgen  (Donnerstag) unters Messer. Und ich hab Horrorvisionen davon, dass das 'Ninchen nicht mehr aus der OP aufwacht. Ich weiß nicht, warum das so ist, bei Aina und Lily hatte ich nicht solche Sorgen, Pasha war schon kastriert, als wir ihn bekamen. Es gibt auch keinerlei Grund, warum das nicht gut gehen sollte, Conina ist fit und gesund und bevor sie morgen operiert wird, checkt der Tierarzt sie natürlich auch nochmal durch. Wahrscheinlich bin ich einfach nur bescheuert. Wird schon alles gut gehen! Aber Daumen drücken dürft ihr natürlich gern. ;)

Update: 18:50 Uhr: Vier Augenpaare schauten mir entsetzt zu, als ich die Nass- und Trockenfutternäpfe wegräumte. 'Ninchen muss ja morgen früh nüchtern sein. Aina sitzt grad neben mir und starrt mich böse an, Pasha verprügelt einen Kratzstamm und Conina reagiert ihren Unmut an unschuldigen Papierbällchen ab. Nur Lily bleibt gelassen. Vielleicht hat sie auch nur noch nicht verstanden, dass das eine hungrige Nacht wird. Für mich gibt's jetzt Pizza. Ja, ich kann echt fies sein... ^^

Hier mal ein paar Bilder "von früher":



Kommentare:

  1. Ach ja, und: wird schon alles gut gehen. Ich drücke die Daumen.

    AntwortenLöschen
  2. So eine wunderschöne Katze..

    Alles Gute für morgen!

    AntwortenLöschen
  3. Sweeeet!
    Aber mach dir keine Sorgen. Warum sollte ausgerechnet bei ihr was schiefgehen, wenn die anderen doch alles gut überstanden haben?
    Wie war denn die Nacht? Wenn meine beiden Terrorkrümel hungrig sind, weil ihnen z.B. das Futter mal wieder nicht schmeckt, schieben sie die ganze Nacht vor der Tür Terror...

    LG und alles Gute für heute!

    AntwortenLöschen
  4. Danke euch allen. :) Schatz und ich haben die Süße eben beim Tierarzt abgeliefert. Gegen 16 Uhr können wir sie dann wieder abholen.

    @Lyanca: Jepp, heute Nacht war Terror. Allerdings nur Conina, aber die hat so ca. im Abstand von einer Stunde vor der Schlafzimmertüre rumgejault. Viel Schlaf hatten wir nicht. Gäääähn.

    Heute morgen klebten die Miezen dann auch an uns. Besonders Aina, die wird dann immer ganz besonders anhänglich, fängt an, einen zu putzen und abhalten kann man sie kaum. Stirn, Haare, Nase, Augenlider und Ohren MÜSSEN intensiv abgeleckt werden. ^^

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.