Freitag, 18. März 2011

Conina: Der Tag nach der OP


Pasha und Conina im Körbchen, vor ein paar Minuten aufgenommen


Conina geht's soweit gut. Klar, 100% fit ist sie noch nicht, aber das ist ja auch normal. Gestern abend haben wir sie für die Nacht sicherheitshalber in die Küche gesperrt, denn im Wohnzimmer sind einfach zu viele Möglichkeiten, an denen sie sich wegen Überschätzung ihrer Kräfte hätte verletzen können. Natürlich hatten wir es ihr so gemütlich wie möglich gemacht. Einmal habe ich in der Nacht nach ihr geschaut, da lag sie im Körbchen, ließ sich gern schmusen und hat mir die Hand abgeleckt. Ich hab sie mit ein paar Trockenfutterbrocken gefüttert, die sie dankbar aus meiner Hand gefressen hat. Geschnurrt hat sie gar nicht, das hat schon deutlich gezeigt, dass es ihr noch nicht gut ging, denn das 'Ninchen ist ne wahre Schnurrmaschine. 

Heute morgen sah das alles schon ganz anders aus, als ich in die Küche kam. Conina kam mir miauend entgegen, gab Köpfchen und fing sofort an zu schnurren, als ich sie streichelte. Dann stürzte sie sich erstmal auf den Nassfutternapf und fraß schnurrend. 

Jetzt läuft sie wieder in der ganzen Wohnung herum, aber mit sehr vielen Erholungspausen. Auf's Sofa hüpfen klappt auch schon wieder, allerdings ist die alte Leichtigkeit noch nicht wieder da, aber das wird sicher auch nicht mehr lang dauern. Wie man oben sieht, kümmert sich Pasha immer noch liebevoll um seine Freundin.

Eben ist Conina auf unseren 2m-irgendwas-Kratzbaum geklettert. Schatz wollte sie kurz davon überzeugen, dass das eine dumme Idee sei, aber das hat das 'Ninchen nicht interessiert. ^^ Es ging zwar nicht so schnell, wie sonst, aber sie war doch ziemlich flott oben. Nun liegt sie dort und schläft wieder.

Ist schon immer wieder erstaunlich, wie zäh Katzen sind.


Kommentare:

  1. Was für ein ♥allerliebstes Foto *schmacht*
    Ich wollte, unsere beiden würden sich mal so lieb haben. Davon werde ich ewig träumen *seufz*

    Schön, dass Conina schon wieder so fit ist!

    Schnurrige Grüße vom Schäfchen

    AntwortenLöschen
  2. @Schäfchen Pasha und Conina sind von den vieren auch die einzigen, die so kuscheln. Und ich bin vor allem für Pasha echt glücklich, dass sich das so entwickelt hat. Den Kater haben wir nämlich von einem Paar, das ihn wegen Schwangerschaft abgegeben hat und dort hatte er eine Kuschelfreundin. Die beiden sind jedoch getrennt vermittelt worden. Ich glaube, Pasha hat das Kuscheln mit einer anderen Katze sehr vermisst.

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein zuckersüsses Bild! :) Zum Glück geht´s ihr schon besser. Es ist grausam, wenn es ein Familienmitglied schlecht geht. :(

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.