Donnerstag, 23. September 2010

Miezekotze... (Warnung: Nix für schwache Mägen ;) )

cat


Irgendetwas fand Conina wohl grad zum Kotzen. Passiert halt schon mal, Katzen kotzen hin und wieder. Und ihre Leibsklaven  machen das dann wieder weg. Zwangsweise. Leider ist es bisher wohl noch niemandem gelungen, die kleinen Götter in Katzengestalt dazu zu bringen, selber sauber zu machen. Und grad eben hätte ich so eine "selbstreinigende" Katze echt gern gehabt (im doppelten Sinne ;) ). Während unsere drei Großen, wenn sie kotzen müssen, in den Flur verschwinden oder zumindest irgendwohin auf den Boden, wo ich die Sauerei  dank Laminat, PVC und Kacheln leicht entfernen kann, kotzt Conina anscheinend gern in Gesellschaft. Im einen Moment sitzt sie noch dösend auf der Sofalehne und im nächsten gehen konvulsive Bewegungen durch den Katzenkörper und Geräusche, die jeder Katzenbesitzer sofort erkennt und damit weiß, was gleich passieren wird, ertönen. Zeit, Conina auf den Boden zu setzen, habe ich keine mehr, in dem Augenblick, in dem ich beherzt zugreifen will, geht es auch schon los. In den Magen einer viereinhalb Monate alten Katze passt viel. Und das "Viel" verteilt sich nun neben mir auf dem Sofa (zum Glück inzwischen eines aus Kunstleder), auf meiner Jeans, auf einem Kochbuch, das neben  mir liegt und auf der Fernbedienung. Natürlich wird auch noch nahe der Sofaritze gekotzt, ich denke, ich muss nicht näher ins Detail gehen. Ich habe jedenfalls jede Menge Küchenpapier verbraucht... 

Kommentare:

  1. Als leidgeprüfter Katzenbesitzer kann ich da nur sagen:
    Kotze muss weich fallen.

    *kicher*

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Das kenne ich... Habe manchmal das Gefühl einige meiner Katzen halten sich wenn sie merken es geht los die Pfote vors Mäulchen und rennen schnell zum nächstgelegensten Teppich um dann dort die Pfote wieder weg zu nehmen und der Natur ihren Lauf zu lassen...

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.