Dienstag, 28. September 2010

Ein bisschen Training schadet nix

Für Conina beginnt jetzt der Ernst des Lebens...


Begeisterung sieht anders aus... ^^


Das nennt man dann wohl Verzögerungstaktik


Auf den Bildern zu sehen:
Im Gegensatz zu Pasha, Aina und Lily ließ Conina sich ihr Geschirr ohne Probleme anziehen und sie hat auch nicht versucht, es sich wieder auszuziehen. Es hat sie überhaupt nicht gestört, sie verhält sich damit ganz normal, tobt, spielt, schläft und kuschelt wie gewöhnlich. Sie bekommt es jetzt jeden Tag ein paar Stunden an, natürlich nur unter Aufsicht. Und demnächst probieren wir, wie sich Conina an der Leine macht. Unter anderem auch dabei soll das Clickertraining helfen. Wenn's ihr Spaß macht, kann ich mir gut vorstellen, auch mal mir ihr "Gassi zu gehen". Mit unseren anderen dreien brauch ich das gar nicht erst zu probieren. Pasha lässt sich zwar auch ein Geschirr anziehen, aber wird dann recht schnell panisch. Leine geht gar nicht., also lassen wir's, soll ja Spaß machen und zwar in erster Linie den Katzen. :)

Kommentare:

  1. Oh cool, dann wünsche ich viel Erfolg beim Training :-) Wollte ich damals mit meinen beiden Rabauken eigentlich auch alles machen, aber irgendwie hab ichs nie auf die Reihe gekriegt.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Danke. Ich bin auch mal gespannt, wieviel Durchhaltevermögen ICH habe. ^^

    AntwortenLöschen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.