Sonntag, 9. Mai 2010

Heute ist der Tag der ...


Nein, ich meine nicht den Tag der Mütter. Heute ist ebenfalls der Internationale Tag der Verlorenen Socke (Lost Sock Memorial Day), der jährlich am 9. Mai stattfindet und diesmal mit dem Muttertag zusammenfällt.

Hat sich nicht jeder von uns schon mal gefragt, wo die verlorenen Socken abgeblieben sind? Gibt es ein Sockenmonster, dessen Hauptnahrungsquelle Socken sind? Sind Waschmaschine und Trockner Zugänge zu Parelleluniversen? Gibt es einbeinige Außerirdische, die unsere Socken entführen? Oder gibt es doch eine schnöde natürliche Erklärung?

Ich habe eine Schublade extra für Sockenwaisen, dort werden alle Einzelsocken gesammelt und ca. einmal im Jahr gibt es eine Sockenzusammenführung. Das ein oder andere Paar lässt sich dann doch wieder bilden. Ob ich so zwei urpsrünglich verpaarte Socken wiedervereine oder ob ich zwei bis dato nicht zusammengehörenden Einzelgängern wieder zu einem Leben als Sockenpaar verhelfen kann, lässt sich nicht für alle Paare beantworten, denn ich neige unter anderem aus dem Grund, dass einzelne Socken gerne mal verschwinden dazu mir 10er-Packs mit gleichfarbigen Socken zu kaufen.


Man sollte meinen, dass Socken aus einem solchen Pack universell gegeneinander austauschbar sind, immer zusammenpassen, egal welche Socken man kombiniert, schließlich haben sie dieselbe Größe und Farbe und bestehen aus demselben Material. Doch nach dem ersten Waschen stellt sich heraus, dass das keinesfall so ist. Wenn man beim Zusammenlegen nicht aufpasst, dann hat man plötzlich zwei unterschiedlich lange Socken. Das fällt unter einem Hosenbein, das lang genug ist, nicht weiter auf. Aber mich fuchst es. Und so gehört Sockenzusammenlegen zu einer Tätigkeit, die ich nicht besonders mag. Aber ich schweife ab, hier geht es ja schließlich um verlorene Socken. Wobei, dass die Socken scheinbar ihre Größe verändern könnte die Theorie mit den Parelleluniversen unterstützen. Die einen Socken verschwinden in eine andere Welt und andere Socken landen in meiner. Oder vielleicht sind ja alle Waschmaschinen durch Wurmlöcher miteinander verbunden und Socken wandern durch diese, finden aber nicht immer wieder in ihre eigene Maschine zurück. Was auch immer der Grund ist, Socken verschwinden und deshalb hat der Tag der Verlorenen Socke seine Berechtigung. Lasst uns also alle einen Moment innehalten und unserer verlorenen Socken gedenken. Hoffentlich geht es euch gut, wo immer ihr auch seid und welche Füße auch immer ihr nun wärmt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.