Dienstag, 26. Januar 2010

Ich bin überdurchschnittlich

Jawohl, ich bin überdurchschnittlich. Gestern habe ich gelesen, dass der durchschnittliche Deutsche in seinem Leben 320 Bücher liest. Die deutsche Frau wird im Durchschnitt 80 Jahre alt und der deutscher Mann 74. Natürlich kann man nicht von Geburt an lesen, also nehmen wir einfach mal an, dass man so mit 10 anfängt regelmäßig Bücher zu lesen. Wie gesagt, dass ist nur eine Annahme, um eine Rechengrundlage zu haben. Ausgehend von dieser Annahme liest Frau also 70 Jahre und Mann 64 Jahre. Das bedeutet, dass bei 320 Büchern im Leben Frau 4,57, aufgerundet fünf Bücher im Jahr liest und Mann ebenfalls fünf Bücher pro Jahr. Himmel, ist das wenig! Diesen Monat habe ich schon drei Bücher gelesen und das ist eher unter meinem monatlichen Schnitt. Und die 320 Bücher hatte ich ziemlich sicher mit 20 Jahren schon geschafft.

Ich kann mir das gar nicht vorstellen nur fünf Bücher pro Jahr zu lesen. Ich bin ein Bücherjunkie und zum Glück habe ich mit meinem Schatz ebenfalls einen Bücherjunkie an meiner Seite und was noch viel Besser ist, wir mögen die selben Genres. Das spart Geld, da ein Buch meistens von uns beiden gelesen wird. :)) Irgendwann vorletztes Jahr haben wir mal unsere Bücher gezählt und sind auf mehr als 4000 Bücher gekommen. Unser Esszimmer nennen wir unser Bibliothekszimmer, an drei von vier Wändern stehen Regale. Und inzwischen geht uns schon wieder langsam der Platz aus.

Statistisch gesehen liest übrigens jeder 4. Deutsche niemals ein Buch besagt eine andere Studie. Das finde ich noch krasser.

Ich glaub, ich geh jetzt meinen Hauptdealer besuchen. ;)

Smiley from millan.net



Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.