Montag, 6. Juli 2009

Heute ist der Tag des Kusses

Ein Kuss ist der orale (lat os, oris = Mund) Körperkontakt mit einer Person oder einem Gegenstand. In der westlichen Kultur wird der Kuss meistens genutzt, um Liebe oder (sexuelle) Zuneigung auszudrücken. Meist sind dabei zwei Personen beteiligt, die sich gegenseitig auf die Lippen oder andere Körperstellen küssen. Liebesküsse sind oft lang und intensiv (z. B. Zungenkuss).


Der Kuss gilt in vielen Kulturen als Ausdruck einer Emotion (der Liebe), der Freundschaft und der Ehrerbietung. [...]

So umschreibt Wikipedia den Kuss. Ich persönlich finde ja, dass dieses Gedicht das Küssen viel besser umschreibt ;o) :

Der Kuss

Der Liebe größter Hochgenuss
ist ohne Zweifel wohl der Kuss.
Er ist beliebt und macht vergnügt,
ob man ihn nimmt, ob man ihn gibt.
Er kostet nichts, ist unverbindlich,
denn er vollzieht sich ja nur mündlich.

Hat man die Absicht, dass man küsst,
muss man zuerst mit Macht und List
den Abstand zu verringern trachten
und dann mit Blicken zärtlich schmachten.

Die Blicke werden tief und tiefer,
es nähert sich der Oberkiefer.
Dann pflegt man mit geschloss`nen Augen
sich aneinander festzusaugen.

Jedoch nicht nur der Mund allein
vermag des Kusses Ziel zu sein.
Man küsst die Wangen und die Hände
und manch and`re Gegenstände,
die ringsum mit Vorbedacht
sämtlich am Körper angebracht.

Auch wie man küsst ist ganz verschieden;
im Norden anders als im Süden.
Als letztes ist verschieden auch
des Kusses Dauer und Gebrauch.
Der eine haucht, der andere schmatzt,
als ob ein Autoreifen platzt.

Hingegen wiederum der Keusche
vermeidet jegliche Geräusche.
Der eine kurz, der and're länger,
den längsten nennt man Dauerbrenner.

Der Kuss ist das Zusammenbauzen
von zwei verliebten Menschenschnauzen,
wobei ein Geräusch entsteht,
als ob `ne Kuh durch Matsche geht.

Autor (mir) unbekannt

Beim Küssen bedarf es aber keiner (großen) Worte, man tut es einfach. Dabei zu reden wäre auch eher hinderlich. Also auf, schnappt euch heute am Tag des Kusses jemanden und küsst, am besten natürlich jemanden, den ihr lieb habt. Muss ja nicht der Partner sein, gibt ja auch Kinder, Eltern, Oma und Opa oder gute Freunde. Übrigens, "der laut Guinness-Buch der Rekorde (online-Version) längste Kuss der Welt fand vom 6. Juli zum 7. Juli 2005 in London zwischen James Belshaw und Sophia Severin statt und dauerte 31 Stunden, 30 Minuten und 30 Sekunden", sagt Wikipedia. Ich meine, man sollte sich bei gewissen Küssen schon Zeit lassen, aber das ist dann doch etwas übertrieben. :D

Gesund ist Küssen übrigens auch, denn Küssen stärkt das Immunsystem und baut Stresshormone ab. Beim Küssen ist viel Gesichtsmuskulatur beteiligt, wer viel küsst, soll weniger Falten bekommen. Kalorien verbraucht ein Kuss auch, irgendwo habe ich mal gelesen, dass es rund 20 Kalorien pro Kussminute sind. Aber wer beim Küssen an den Kalorienverbrauch denkt, der macht was falsch!

Zum Schluss, auch ich freu mich über, wenn auch virtuelle Küsse. Und ich bin mir sicher, dass ich heute real küsse und geküsst werde - und nicht nur heute. :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.