Freitag, 17. April 2009

Zensur im Internet - Ist dein Provider auch schon dabei?

The whole principle [of censorship] is wrong.
It’s like demanding that grown men live on skim milk because the baby can’t have steak.

“The Man Who Sold the Moon” – Robert A. Heinlein

(Übersetzung: Das ganze Prinzip [der Zensur] ist falsch.
Das ist als ob man von einem erwachsenen Mann verlangt, von entrahmter Milch zu leben,
weil das Baby kein Steak haben soll.)


http://www.zensurprovider.de/

Ist dein Provider auch schon dabei?
Öffne den Link und klicke auf das Stoppschild, um es herauszufinden.

Persönliche Meinung:
Wer glaubt, dass es hierbei lediglich um Bekämpfung von Kinderpornographie und Verbrechensbekämpfung geht, wer glaubt, es ginge, wie im Grundgesetz verankert,
um den Schutz der Jugend, dem hat unser Staat anscheinend erfolgreich etwas vorgemacht.
Ich neige dazu, so etwas als naiv zu bezeichnen.

Artikel 5 der Grundgesetzes
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu
verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten.
Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden
gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.


Schön wär's...

Wehret den Anfängen.
Wobei, am Anfang sind wir schon lange nicht mehr, wir sind mitten drin.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.