Sonntag, 26. April 2009

Willkommen an Bord Mr. John Locke

Edit vom 13.05.09:
John Locke hat nun seinen eigenen Blog (siehe auch hier), besucht ihn doch mal:
http://johnlockesblog.blogspot.com/


Ich freue mich, meinen Lesern mitteilen zu können, dass sich mir ein Gastautor hinzugesellt hat. Er trägt den Namen John Locke. Nein, hier wird nicht auf die TV-Serie Lost Bezug genommen. Es gab schon viele Jahre vor Lost einen John Locke, genauer gesagt mehr als 350 Jahre früher. Der John Locke, von dem hier die Rede ist bzw. der hier als Namensgeber dient, ist auch kein fiktiver Charakter. Der Herr war ein Philosoph, ein einflussreicher noch dazu. Sagt zumindest Wiki und dann will ich das auch mal so glauben. Außer, dass er ein Philosoph war, habe ich persönlich nämlich ziemlich wenig Ahnung, davon was dieser Mann so getrieben hat. Auf jeden Fall hat er ein paar Sätze von sich gegeben, dir mir sehr gefallen, so zum Beispiel:

"Wer will, dass sein Sohn Respekt vor ihm und seinen Anweisungen hat, muss selbst große Achtung vor seinem Sohn haben."
(Anmerkung von mir, das würde ich nicht nur auf Familienmitglieder beschränken!)


oder

"Wir würden viel weniger Streit in der Welt haben, nähme man die Worte für das, was sie sind - lediglich die Zeichen unserer Ideen und nicht die Dinge selbst."

Das soll's jetzt aber auch mit dem Ausflug in die Vergangenheit gewesen sein. "Mein" John Locke lebt und das im Hier und Jetzt und arbeitet an seinem ersten Beitrag, der ein politischer sein wird. Ich hoffe, dass wir hier bald etwas von ihm lesen können, denn ich bin mir sicher, dass es lesenswert sein wird. Wer genau hinter diesem Pseudonym steckt, sei an dieser Stelle nicht verraten. Wenn er das Geheimnis lüften will, so soll er das selbst tun.

Bleibt mir nur nochmal zu sagen:



(P.S. Deine Nase ist deutlich kleiner, als die des echten John Locke! ;o) )

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.