Mittwoch, 1. Oktober 2008

House - It's never Lupus!


"...there's no I in 'team'. There is a me, though, if you jumble it up."
"...treating illnesses is why we became doctors, treating patients is what makes most doctors miserable."
"If you can fake sincerity, you can fake pretty much anything."
"If you talk to God you're religious. If God talks to you, you're psychotic."
"Arrogance has to be earned."

Dr. House. Ahhhh, wie ich diese Serie liebe! Und nun kann ich mir die erste Staffel wann immer ich will anschauen. Freu. Mein Schatz hat sie mir gestern zum Geburtstag geschenkt. Und grad habe ich mir Staffel 2 und 3 in England bestellt. Das wird dann eine House-Party. Grins - was für ein Wortspiel (Achtung: Selbstironie!).

Ich habe diese Serie nicht von Anfang an verfolgt. - Ach geeeh, noch eine Ärzteserie aus Amiland habe ich mir damals gedacht. Das muss ich mir nicht antun. Irgendwann bin ich dann mal bei der fünften oder sechsten Folge beim abendlichen Zappen hängen geblieben. Tjo, und dann war's passiert - ein neuer House-Fan ward geboren. Ich konnte es kaum erwarten, mehr von ihm zu sehen.

Da ich so meine Quellen habe, konnte ich mir die Folgen schon anschauen, bevor sie ins deutsche Fernsehen kamen und auch die bereits verpassten nachholen. Auf Englisch, aber das war sowieso besser. Auch wenn die deutsche Synchronisation verdammt gut gelungen ist, Hugh Laurie als Dr. House in der Originalsprache ist einfach was anderes.

Mir macht die Serie aus vielen Gründen Spaß; zum einen liebe ich den Zynismus und den Sarkusmus dieses Doktors und zum anderen finde ich die medizinischen Fälle echt klasse. Da ich mich beruflich auch im medizinischen Sektor bewege und mich in absehbarer Zeit mit Anamnesen und Diagnosen beschäftigen muss, ist Dr. House sowas wie ein medizinischer Krimi zum Mitraten für mich.

Ab Sonntag bin ich für eine Woche "Strohwitwe". Während ich's mir dann abends mit Decke und drei Katzen (na gut, zwei, eine will sich nicht dazukuscheln, wenn die anderen es sich da schon gemütlich gemacht haben) auf der Couch kuschelig mache, wird mir Dr. House dabei Gesellschaft leisten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.