Freitag, 9. Februar 2007

Darf ich vorstellen?

Muriel, mein innerer Schweinehund. Ein äußerst liebenswertes weibliches Exemplar des Canis porcus forma domestica. Sie begleitet mich auf Schritt und Tritt und hat mich schon viele Male von meiner Arbeit abgehalten. Aber ich kann ihr einfach nicht böse sein. Ein Blick aus ihren seelenvollen Augen und ich muss sie einfach knuddeln. Zugegeben, sie ist ein bisschen schwer erziehbar und es braucht äußerste Disziplin und Konsequenz, damit sie tut, was sie soll oder nur einfach mal brav in ihrer Lieblingsecke liegt und mich meine Sachen erledigen lässt. Immer gelingt das halt nicht. Aber ich verdanke ihr schöne Stunden, die ich nicht gehabt hätte, wenn ich nicht wieder mal schwach geworden wäre. Ich hab sie lieb und würde sie um nichts in der Welt weggeben. Auch wenn ich wegen ihr schon so manche Ausrede finden musste. Da guckt sie schon wieder. Ich glaub, ich muss Schluss machen....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Redet mit aber benehmt euch - auch "zwischen den Zeilen!" ;) Wer das partout nicht kann, wird ggf. des Reiches verwiesen. Grundsätzlich sind hier alle Besucher willkommen - aber: Mein Reich, meine Regeln. Da kommt es auch schon mal (wenn auch sehr selten) vor, dass ich jemandem das Aufenthaltsrecht entziehe. Man kann das hier mit (m)einem virtuellen Wohnzimmer vergleichen, in dem ich das Hausrecht habe.

Dieser Blog ist keine kostenlose Werbefläche. Wer was verkaufen will, sucht sich bitte eine andere Plattform.

Kommentare unter älteren Blogeinträgen erscheinen erst nach Freischaltung von mir.