Dienstag, 27. Januar 2015

Jagderfolg


Conina, die große Jägerin hat eine Toilettenpapierrolle erlegt und zerlegt. Es erfüllt mich mit Stolz, die Spuren der Jagd, die durch Bad, Flur und Wohnzimmer ging nun beseitigen zu dürfen!

Sonntag, 25. Januar 2015

Und weiter Ärger mit KabelBW / UnityMedia

Erinnert ihr auch an meinen Blogeintrag über die überhöhte Kabel BW-Rechnung, auf der mir für 195 Euro Datenverbindungen für mein Handy berechnet wurden, obwohl ich eine Flat habe? Nun, ich erhielt am 5. Januar per Mail und etwas später per Post ein Schreiben als Antwort auf meine Reklamation, in dem unter anderem dieses hier stand:

Es gehört zu unseren obersten Anliegen, dass unser Kundenservice Sie hundertprozentig zufriedenstellt. Dass es in Ihrem Fall diesmal nicht so war, bedauern wir wirklich zutiefst. Der von Ihnen genannte Fehler in der Abrechnung ist bereits bekannt. Sobald der Fehler behoben ist, bekommen Sie automatisch eine Erstattung der fehlerhaften Beträge.

Nein, ich habe bisher kein Geld zurück erhalten. Stattdessen finde ich in meinem Kundenaccount schon wieder eine Rechnung in Höhe von knapp über 200 Euro. Und jetzt bin ich richtig sauer. 

Es kann nicht angehen, dass ich wegen eines bekannten Fehlers bisher fast einen Monat auf mein Geld warten muss. Es kann nicht sein, dass dieser Fehler nochmal dazu führt, dass meine Rechnung sich extrem erhöht. Im Normalfall würde sie für TV, Telefon, Internet und Handy bei um die 60 Euro liegen. 

Dazu kommt, dass dieser "Fehler" Kabel BW mindestens schon seit Sommer 2014 bekannt ist, denn bei meiner Recherche stieß ich auf ein Forum, in dem Leute exakt dasselbe Problem schilderten und diese Beiträge sind aus dieser Zeit. Verständlich, dass ich mir gelinde gesagt irgendwie verarscht vorkomme, oder? Aus den Rechnungen ist klar ersichtlich, welche Beträge zu viel bezahlt wurden. Wo verdammt nochmal ist das Problem, mir genau diese Beträge zu erstatten? Was soll bitte diese Hinhaltetaktik? 

Jo, vielleicht hätte ich die Lastschrift einfach zurück buchen lassen sollen und dann nur den berechtigten Teil bezahlen sollen. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass das Resultat daraus gewesen wäre, dass ich plötzlich "ohne alles" dagestanden hätte, kein Handy, kein Internet, kein Telefon.

Einschreiben geht morgen raus, Mail ging eben bereits raus, Frist zur Rückzahlung gesetzt mit Androhung von rechtlichen Schritten und Mitteilung an die Verbraucherzentrale.

Music I like: Garmarna - Klevabergselden (Vittrad)




Ab ca. Minute 2 wird's ein wenig Metal. Ich liebe es!

Dienstag, 20. Januar 2015

Ich könnte kotzen

Ich habe vorhin an einem Geldautomaten 30 Euro abgehoben bzw. abheben wollen. Blöderweise habe ich zwar meine EC-Karte wieder in die Geldbörse getan, aber das Geld im Ausgabeschacht stecken lassen. Hinter mir waren zwei Leute, die sofort an den Automaten sind und das Geld so wie es aussieht eingesackt haben. 30 Euro sind nicht die Welt, aber es ärgert mich und vor allem ärgert mich meine eigene Blödheit. Jetzt kommt aber der nächste Hammer. 

Ich hatte ja die leise Hoffnung, dass entweder der Automat das Geld doch wieder eingezogen hat oder die Leute doch ehrlich waren und es in der Filiale abgegeben haben. Als ich eben online auf mein Konto schaute, sah ich allerdings eine Buchung von 50 Euro, nicht 30! 50 Euro hebe ich so gut wie nie ab.  Die einzige Möglichkeit ist also, dass der abzuhebende Betrag nachträglich nochmal geändert wurde. Dass das ohne Karte und erneute Pin-Eingabe möglich ist, fände ich allerdings ein ziemliches Unding. 

Kennt sich da jemand aus und weiß, ob das an Sparkassen-Automaten, speziell welchen der Sparkasse Vorderpfalz möglich ist? Ich versuche während ich das hier schreibe, jemanden über die Hotline zu erreichen, aber ich hänge schon fast 20 Minuten in der Warteschleife. Ich schätze mal, mein Geld kann ich abhaken. Ich hoffe nur, das kann nicht noch weitere unangenehme Folgen haben.

Nachtrag: Nach knapp 30 Minuten eine Dame am anderen Ende der Leitung, die mir sagte, dass es nicht möglich sei, den Betrag zu ändern, wenn die EC-Karte schon wieder ausgegeben wurde. Dann muss ich wohl an völliger geistiger Umnachtung leiden, denn ich bin mir ziemlich sicher, dass es 30 Euro waren, die ich abgehoben habe. Morgen muss ich bei meiner Sparkasse (ich bin ja BW, das war ein Automat in RLP) anrufen und gucken, ob die was tun können.



Freitag, 16. Januar 2015

Seufz...

Heute da gefunden, wo ich kürzlich Aesop's Illustrated Fables nicht widerstehen konnte.


Diesmal ohne Illustationen, aber dafür...


... ein fetter Wälzer mit ziemlich kleiner Schrift. Der Kugelschreiber dient als "Breitenvergleich".
Sorry für die unbeabsichtigte Schleichwerbung.