Sonntag, 28. September 2014

Musikstöckchennominierung

Ich wurde auf Facebook nominiert, hab aber beschlossen, die Aufgabe hier zu erfüllen.

Aufgabe:
"Liste zehn Songs in deinem Status auf, die in deinem Leben eine große Rolle gespielt haben. Sei spontan und grüble nicht Stundenlang darüber nach. Die Lieder müssen nicht musikalisch bedeutend sein, sondern dich auf irgendeine Weise berührt haben."

Ich war wirklich spontan. Wenn ich da lange drüber grübele, würden es vermutlich andere Songs. Es gibt auch einfach zu viele davon. Was ich damit verbinde, behalte ich allerdings für mich.

 Hier also meine Liste (zum Teil mit verlinkten Videos):

"Man's Road" - Last Unicorn Soundtrack (eigentlich der komplette Soundtrack, den ich deshalb auch als Playlist verlinke)

"As The World Falls Down" - Labyrinth Soundtrack

"Children of the Moon" - Alan Parsons Project (konnte leider kein in D verfügbares Video finden)

"Wolf" - First Aid Kit

"Krieger" - Fanta 4


"Destiny" - Jennifer Rush

"Shake It" - Marco Petralia & DJ Monique vs. Gastone 

"Luftbahn" - Deichkind

"Moorea" - Gipsy Kings (der Song steht nur stellvertretend für die ganze Gruppe, die eine ganz besondere Rolle in meinem Leben spielt)


Ich habe jetzt sicher noch mindestens 50 andere Songs im Kopf, aber das waren die ersten zehn, die mir einfielen und die mir aus dem ein oder anderen Grund etwas bedeuten.

Ich nominiere niemanden, aber es ist natürlich jeder willkommen, das Stöckchen mitzunehmen.


Samstag, 27. September 2014

Ein Gewürz, das ich mag...


...ist neben, dem kürzlich hier erwähnten Zimt, Anis. Insbesondere in so Sachen wie Pastis - von dem vor mir gerade mein zweites Glas des Abends neben dem mit Eiswasser gefüllten Wasserkrug steht. Damit lässt sich der Elsässer Flammkuchen von vorhin wunderbar verdauen. Was für ein Genuss.

À votre santé!

Freitag, 26. September 2014

Der Job

Dienstag nach der Vertragsunterzeichnung hat mein neuer Chef mich gefragt, ob ich nicht schon diese Woche Donnerstag und Freitag arbeiten kommen kann, dafür bekomme ich dann nächsten Monat zwei Tage frei. Hab ich dann gemacht und war also gestern und heute arbeiten.  Für mich Nachteule und Langschläferin geht es quasi mitten in der Nacht los, 7:30 Uhr ist Arbeitsbeginn und um spätestens 10 nach 6 ist die Nacht vorbei. Irgendwann in der Zukunft ist geplant, das Büro schon um 7 aufzumachen. Nun gut... Man gewöhnt sich an alles. - Hoffe ich...

Mit meinem Probetag am  Montag habe ich jetzt also schon drei Tage gearbeitet und es macht Spaß. Es ist sehr viel, was ich lernen muss, aber ich mag das. Ich muss sagen, das habe ich im Grunde sogar vermisst. Das ist es, was mir in meinen bisherigen Bürojobs, in denen ich "Mädchen für alles" war, am besten gefallen hat und was mir im letzten Job so gefehlt hat, verschiedenste Aufgaben und immer wieder etwas dazu lernen. Ich glaube, langweilig wird dieser Job nie und Leerlauf gibt es eigentlich keinen. Diese beiden 8-Stunden-Arbeitstage, eigentlich sogar etwas mehr, weil ich immer etwas länger gemacht habe, gingen ratzfatz vorbei, gefühlt sogar schneller als die meisten meiner 4-Stunden-Tage in der alten Firma.

Kurz, bisher fühle ich mich dort sehr sehr wohl, sowohl was die Arbeit als auch die Arbeitsatmosphäre angeht. Und ich hoffe, das bleibt auch so.

Jetzt habe ich erst mal vier Tage, um mich zu erholen, denn nächste Woche geht es dann wirklich ganz offiziell am 01. Oktober los.

Dienstag, 23. September 2014

Nasenorgasmus

"Das Aroma frisch gebackener, köstlicher Zimtsterne, umrahmt vom Duft süßer Vanilleschote und von Karamell." 

Das steht als Beschreibung auf einer Duftkerze, die ich heute nach der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages gekauft habe. Und ich möchte mich darin wälzen. Leider gibt es Duftkerzen mit diesem Aroma meistens nur wenn der Weihnachtskram Einzug in die Läden hält.  Ich liebe Zimt und dessen Duft und ich verwende dieses Gewürz nicht nur zu Weihnachten oder im Milchreis. Eine Prise/eine Messerspitze Zimt in eine Tasse Kaffee oder auch heißen Kakao zum Beispiel oder auch in bestimmten Fleischgerichten, hmmmmm.

Ich glaube, ich muss ein paar Filialen der Drogeriekette meines Vertrauens abklappern und ein paar von diesen Kerzen bunkern.